handling Dezember 2009 40 www.handling.de Antriebe, Steuerungen, Komponenten Kompakter Hand- habungs-Spezialist Die CMP-Servomotoren von SEW-Euro- drive haben kompakte Außenmaße und lassen sich dank ihrer Anpassungsfähig- keit für unterschiedlichste Applikationen in der Automatisierung verwenden.
So sind sie in Pick&Place-Applikationen mit hoher Dynamik und kurzen Taktzeiten genauso einsetzbar wie zum Handhaben tonnenschwerer Lasten.
Im Verbund mit der Steuerung Movi-PLC eignen sich diese Lösungspakete zur Palettierung oder Sta- pelung sowie für die Be- und Entladung von Bearbeitungsmaschinen.
Der Bruch- saler Antriebsspezialist hat seine Baurei- he CMP nach oben erweitert und bietet jetzt mit den Baugrößen 71, 80 und 100 Antriebslösungen mit einem Spitzendreh- moment bis 178,8 Newtonmeter.
Gerade in Verpackungsmaschinen oder in An- lagen der Lebensmittelbranche sind die Bauräume oft sehr beengt – neueste Fer- tigungstechnologien und eine innovative Motorenkonstruktion ermöglichen beim Servomotor CMP eine kompakte Bau- form.
So kann man für die gleiche Appli- kation im Vergleich zum Vorgängermo- dell CM oft sogar eine kleinere Baugröße einsetzen.
Dank seines trägheitsarmen Rotors erzielt der CMP-Motor eine hohe Winkelbeschleunigung.
So erreicht zum Beispiel der größte Motor CMP100L eine Drehzahl von 3.000 pro Minute in nur sieben Millisekunden.
Einzigartig ist die Möglichkeit, den – an sich trägheitsarmen – Rotor mit einer Zusatz-Schwungmasse auszustatten.
Dieser CMPZ-Motor ist da- mit für den Antrieb schwerer Lasten eben- so geeignet wie für Anwendungen mit sich veränderndem Lastträgheitsmoment, beispielsweise bei Kurbelschwingen oder Exzenterpressen.
Alle Servomotoren der Baureihe CMP können im Direktanbau mit sämtlichen Getrieben aus dem SEW- Baukasten kombiniert werden.
Die CMP- Motoren sind optional auch als Brems- Servomotoren lieferbar.
pb CMP-Servomotoren ? Kennziffer 248 SEW-Eurodrive, Bruchsal, Tel.
07251/75-2588, Fax 75-502588, www.sew-eurodrive.de Sichere Bremswiderstände Schmutz, Staub und Feuchtigkeit – außerhalb des Schaltschrankes ist der Brems- widerstand oft rauen Umge- bungen ausge- setzt.
Hier kann der badische Bremswider- standsspezialist Michael Koch geeignete Lösungen in Schutzart IP65 mit Nennleis- tungen bis vier Kilowatt beziehungsweise Impulsleistungen bis 130 Kilowatt anbie- ten.
Die hohe Schutzart gilt nicht nur für die Einzelmodule, sondern auch für die Kombinatorik.
Aufgrund eines durch- dachten Baukastensystems kombiniert mit den Verschaltungsmöglichkeiten der einzelnen Widerstandsmodule ergeben sich über 60.000 vielfältig einsatzfähige Widerstandseinheiten – alle bis Schutzart IP65.
Mechanische Verbindungselemente, Montageteile und Umgehäuse gibt es als Serienteile.
kf Bremswiderstände IP65 ? Kennziffer 244 Michael Koch, Ubstadt-Weiher, Tel.
07251/9626-20, Fax 9626-21, www.bremswiderstand.de Sensor widersteht Staub Schmidt Technology hat einen neuen Strömungssensor mit der Bezeichnung SS 20.500 vorgestellt.
Er wurde für die Messung der Strömungsgeschwindigkeit staubhaltiger Medien entwickelt.
Durch eine aerodynamisch optimierte Umströ- mung können den Angaben zufolge unerwünschte Ablagerungen von Staub und Verunreinigungen am medienberüh- renden Sensor weitestgehend vermieden werden.
Mit seinem großen Anströmwin- kel von 360 Grad in axialer und 90 Grad in radialer Richtung ist der Sensor leicht im Luftstrom zu positionieren.
ff Strömungssensor ? Kennziffer 137 Schmidt Technology, St.
Georgen, Tel.
07724/899-0, Fax 899-101, www.schmidttechnology.de Flexible DIN-Schienen-Module Mit seinen DIN-Schienen-Modulen bie- tet Baumer im Produktsegment Process Instrumentation ein breites Spektrum an Messumformern, Speisegeräten und Grenzwertschaltern.
Die Flex-Conv-Bau- reihe lässt sich mit Hilfe des Flex-Pro- grammers 9901 am PC konfi gurieren.
Bei diesen Geräten sind Eingang, Ausgang und Spannungsversorgung galvanisch getrennt.
Das Eingangssignal kann auf Strom, Spannung, Frequenz oder Perio- denzeit konfi guriert werden.
Ein Mikro- prozessor digitalisiert und bearbeitet das Eingangssignal.
Als Ausgangssignal kann beim Flex-Conv U/I/f-U/I-Konverter ein Strom- oder Spannungssignal gewählt werden.
Der FlexConv U/l/f-Relais ist ein Universalmodul mit zwei Relaisausgän- gen, die sich jeweils als Schließ- oder Öffnungskontakt einstellen lassen.
Beide Geräte ermöglichen eine AC- oder DC- Spannungsversorgung zwischen zwölf und 35 Volt.
Als weiteres DIN-Schienen- Modul bietet das Unternehmen einen Grenzwertschalter, der über eine vier bis 20 Milliampere-Schleife versorgt wird.
Der Eingang ist gegen Polarität und Stromüberlastung geschützt.
Der Aus- gang ist mit einer Umschaltfunktion oder als Opto-Relais-Ausgang erhältlich.
Soll- wert und Hysterese sind frontseitig jus- tierbar.
Das Gerät kann als Grenzkontakt verwendet werden, beispielsweise zu- sammen mit einem Temperaturmessum- former zur Steuerung von Heizelementen oder mit einem Druckmessumformer zur Drucksteuerung an Kompressoren.
kf DIN-Schienen-Module ? Kennziffer 270 Baumer, Friedberg, Tel.
06031/6007-0, Fax 6007-70, www.baumerelectric.com