Für hohe Kräfte Mit den neuartigen Klemmelementen vom Typ ACE-Locked-Z hat ACE Stoß- dämpfer ein neuartiges Haltesystem mit eingeschränktem Notbremsverhalten für 15 Millimeter Schienen vorgestellt.
An- ders als die bislang angebotenen Modelle dieser Serie fußt die Funktion der Neuheit auf dem so genannten Keilprinzip.
Bei schwerkraftbelasteten Schräg- oder Line- arachsen in Werkzeugmaschinen oder an Vertikal achsen von Handling-Einheiten ist laut Anbieter mit Hilfe dieser innovativen Maschinenelemente ein sicheres Halten der belasteten Achse nach geregeltem Ausschalten oder Notausschalten mit geringsten Prozesskosten möglich.
Bei Druckbeaufschlagung werden die Brems- keile pneumatisch geöffnet, und ein Fe- derpaket wird gespannt.
Das Klemmele- ment ist frei beweglich.
Bei Druckabfall schieben die vorgespannten Federn die Bremskeile gegen die Führungsschie- ne.
Denn das Eigengewicht der Achse klemmt den Keil.
In Arbeit sind derzeit Modelle für Schienengrößen von 20 und 25 Millimeter.
Projektiert sind zudem die Erweiterung auf eine zusätzliche Brems- funktion wie auch die Weiterentwicklung für den elektrischen Betrieb.
kf www.handling.de Sommer-automatic GmbH & Co.
KG Pforzheimer Stra?e 70 76275 Ettlingen Tel +49 7243 / 727-0 Fax +49 7243 / 727-2299 info@sommer-automatic.com www.sommer-automatic.com Serie MGD800 Serie MGP800 Serie MGW800 Pr?zise.
Langlebig.
Preisstark.
Serie MSF Klemmelemente für Z-Achsen ? Kennziffer 67 ACE Stoßdämpfer, Langenfeld, Tel.
02173/9226-10, Fax 9226-19, www.ace-ace.de Viele Zähne führen genau Wer Anlagen automatisiert, sollte auf zwei Aspekte achten: maximale Effi zienz sowie ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Langlebigkeit.
Mit der Vielzahnfüh- rung bei Greifern von Schunk soll der An- wender beides erreichen.
Die patentierte Technologie sorgt für hohe Greifkräfte, für eine große Momenten- und Kraft- aufnahme sowie für eine präzise und prozesssichere Handhabung.
Schunk gibt darauf eine 30-Jahre-Funktionsgarantie.
Statt der klassischen T-Nut sorgen bei vielzahngeführten Greifern mehrere par- allel angeordnete Prismenführungen für deutlich mehr Stabilität.
Das minimiert Verschleiß und Führungsspiel.
Kräfte und Momente verteilen sich auf mehre- re Führungsfl ächen, und der Greifer ist insgesamt höher belastbar.
Bei gleicher Greifergröße lassen sich so auch längere Greiferfi nger einsetzen.
kf Vielzahnführung bei Greifern ? Kennziffer 70 Schunk, Lauffen, Tel.
07133/103-0, Fax 103-2399, www.schunk.com Sicherheit für Vakuumpumpen Jetzt können Vakuumpumpen noch ef- fektiver vor Beschädigungen durch Rest- drücke im Hochdruck-Umschaltanla- genbereich geschützt werden.
Mit dem neuen Vakuum-Überdrucksicherungstopf ergänzt WEH sein Produktprogramm für Gase-Mischanlagen.
Plötzlich auftretende Drücke sind damit zukünftig keine Ge- fahr mehr.
Sollte ein Überdruck auftre- ten, hebt sich automatisch spontan die Vakuum-Rückschlagklappe und lässt den Überdruck zuverlässig entweichen.
Selbst bei Druckstößen über einen Zeitraum von fünf Sekunden mit einem Druck von 300 bar ist in der Zuleitung zur Vakuumpumpe lediglich ein Druck von 0,1 bar zu messen.
Der Vakuum-Überdrucksicherungstopf lässt sich einfach in jede Gase-Mischanla- ge einbauen.
Er ist nahezu wartungsfrei und bietet der Vakuumpumpe optimalen Schutz vor Überdruck.
Zum Anschluss an das Rohrnetz sind verschiedene Anschluss- adapter aus Edelstahl erhältlich.
pb Vakuum-Überdrucksicherungstopf ? Kennziffer 236 WEH, Illertissen, Tel.
07303/9609-0, Fax 9609-9999, www.weh.com ? Kennziffer 13