handling Dezember 2009 10 www.handling.de Handhaben Dsichpneumatische as EDP standard hat durch kurze Taktzeiten in den vergangenen zwölf Jahren am Markt etabliert.
Seine besondere Bauweise, der Verzicht auf hydraulische Stoßdämpfer, im System integrierte Ventiltechnik, opti- mierte Verkabelung mit Gewährleistung bis hin zu einer sehr einfachen Einstellung der Endlagen und Fahrgeschwindigkeiten sind die besonderen Merkmale des EDP standard.
Das elektrische EDP mini glänzt dage- gen durch Flexibilität, die schlanke Bau- weise und hohe Dynamik.
Mit Hüben bis 300 Millimeter und einer Nutzlast bis drei Kilogramm lässt sich ein großer Bereich an Handlingaufgaben abdecken.
Auch die Einzelmodule EDM20 eignen sich für vielfältige Positionieraufgaben.
Nur ein Stecker je Modul und die schlanke Bau- weise schaffen übersichtliche Maschinen.
Pneumatik oder Linearmotor – die Systeme im Vergleich Zunächst stellen wir harte, also leicht be- rechenbare Faktoren gegenüber: Pneuma- tische Greifer bieten eine hohe Greifkraft bei geringem Eigengewicht.
Die meisten Handlinghersteller entwickeln derzeit intensiv im Bereich elektrische Greifer.
Dennoch stehen bis heute noch keine be- züglich Kraft und Eigengewicht zur Pneu- matik vergleichbaren elektrischen Greifer zur Verfügung.
Deshalb werden in diesem Vergleich für beide Systeme pneumatische Greifer eingesetzt.
Anders sieht es bei den Linearantrieben aus.
Hier erreichen die Linearmotormodu- le bei gleicher Baugröße schon 50 Prozent der Antriebskraft pneumatischer Module.
Obwohl das EDP standard durch seinen besonderen Aufbau sicher zu den schnel- len unter den pneumatischen Systemen gehört, werden mit dem EDP mini trotz geringerer Antriebskraft deutlich kürzere Zykluszeiten erreicht.
Das liegt an den harmonischen Bewegungen, die mit Line- armotoren durch entsprechende Fahrpro- fi le erzeugt werden.
Ein zunehmend wichtiger Aspekt liegt bei den Energiekosten.
Sie sind zwar im vorliegenden Fall durch die kleinen Zylin- derquerschnitte relativ gering, sprechen aber sicher zusammen mit anderen Ar- gumenten für die elektrische Lösung.
Bei großen Zylinderquerschnitten und größe- ren Hublängen entstehen schnell jährliche Energiekosten im mittleren fünfstelligen Bereich.
Im Gegensatz dazu halten sich die E nergiekosten bei langen Taktzeiten – zum Beispiel fünf Sekunden – und kleinen Handlingsystemen zwischen elektrisch und pneumatisch die Waage.
Ein extre- Der Markt für Handlingmodule und -systeme ist in schnellem Wandel.
Kurze Produktlebens- zeiten und Produktvarianten stellen neue Herausforde- rungen an Handlingsysteme für die Montagetechnik.
Ziel dieser Gegenüberstellung pneumatischer und elektrischer Handlingsysteme ist eine neu- trale Darstellung unter Einbe- ziehung umfangreicher Krite- rien aus Anwendersicht.
Sie basiert auf vielen Kundenge- sprächen zur Produkt fi ndung vor der Markteinführung des EDP mini.
Elektrisch oder pneumatisch? Ein Vergleich zeigt: Elektrischen Handlingsystemen gehört die Zukunft Seit 1997 bietet das pneumatische EDP standard Spitzenleistung mit Pick and Place im Sekundentakt.
Zykluszeit: ab 0,8 Sekunden.
Ein Highlight der Motek 2009, das Linear- motorhandling EDP mini mit einem über- zeugenden Preis-/Leistungsverhältnis.
Zy- kluszeit: ab 0,5 Sekunden.
(Fotos: eps)