handling Dezember 2009 12 www.handling.de Handhaben Dkasten er roboterbasierte Automationsbau- Unirobot von FMB erfreut sich einer stetig steigenden Nachfrage: Mehr als 220 kundenindividuelle Lösungen wur- den seit der erstmaligen Vorstellung im Jahr 2001 realisiert.
Im vergangenen Jahr hat sich der Unirobot-Baukasten beispiels- weise erstmals auch für die Automation komplexer Montagevorgänge bewährt.
Bei Fresenius Medical Care in Schweinfurt montiert eine Unirobot-Zelle mit zwei Ro- botern aus neun Einzelteilen Pumpen für Dialysegeräte - komplett mannlos, inklusi- ve eines ersten Funktionstests.
Nun hat FMB erstmals seine neue Auto- mationszelle Unirobot-XP vorgestellt.
Das universell an unterschiedlichsten Maschinen einsetzbare Be- und Entlade- system integriert bei einer Stellfl äche von 1.400 mal 1.200 Quadratmillimetern ei- nen sechsachsigen Industrieroboter von Motoman sowie ein Palettenmagazin für bis zu 14 jeweils 600 mal 400 Quadratmil- limeter große Werkstückträger.
Die Auf- nahmen für die Werkstückträger lassen sich im gut zugänglichen Palettenschacht durch eine Rasteinteilung schnell auf un- terschiedliche Werkstückhöhen einstel- len.
Das Handling der Werkstückträger innerhalb der Automationszelle erledigt ein integrierter Palettenwechsler.
Der Roboter übernimmt automatisch die Be- und Entladetätigkeiten und steu- ert alle Komponenten der Zelle.
Für An- wender ist die FMB-Neuheit somit eine schlüsselfertige Komplettlösung, die mechanisch und steuerungstechnisch an (fast) beliebigen CNC-gesteuerten Werk- zeugmaschinen, Pressen, Stanzen und vielen anderen Produktionsanlagen zu- meist binnen weniger Stunden installiert ist.
Für die mechanische und elektrische Kopplung von Roboter und CNC-Maschi- ne hat FMB eine kostengünstige und um- rüstfreundliche Einheitsschnittstelle reali- siert.
Programmiert wird der Unirobot im Teach-In-Verfahren.
Das Bedientableau ist abnehmbar und hinsichtlich Formgebung und dem Ge- wicht von etwa 1,3 Kilogramm handlich.
Programmparameter und Programm ablauf werden durch ein hochwertiges 6,5-Zoll- LCD-Farbdisplay visualisiert.
Die Roboter- steuerung Motoman NX100 integriert eine SPS und kann via RS-232C sowie Ethernet Daten kommunizieren, zum Beispiel zur Anlagenfernüberwachung.
Funktionen wie Not-Aus und Sicherheitssperre, Kollisi- onsvermeidung über frei defi nierbare Stör- bereiche und Kollisionserkennung durch Lastüberwachung der Roboterachsen schützen Bediener und Anlage gleicherma- ßen vor den Folgen von Fehlbedienungen.
Abgerundet wird das Unirobot-System durch integrierbare Wende stationen für Werkstücke, Entgratfunktionen, Markier- systeme, Türautomatiken für die Werk- zeugmaschine, Prüf- und Messeinrich- tungen, SPC und QS-Schnittstellen, bis hin zur Anlagenfernüberwachung mittels Telefon via SMS.
ff Ob beim Einsatz von CNC- gesteuerten Drehmaschinen, Fräs- und Bohrzentren, ob bei Pressen, Stanzen oder anderen Produktionsmaschinen und -anlagen: Der globale Kosten- wettbewerb der Standorte sorgt für die Steigerung von Maschinenlaufzeiten.
Be- und Entladesysteme bilden die Schnittstelle zwischen Produk- tionsmaschine und innerbe- trieblichem Materialfl uss und einen ersten wichtigen Schritt zur Automatisierung.
Immer in Betrieb Unirobot-XP steigert Produktivität Bei der Automationszelle Unirobot-XP sorgt ein integrierter Palettenwechsler für das Handling der Werkstückträger.
Die Automationszelle wird im Teach-In- Verfahren programmiert.
Die Programm- parameter und der Programmablauf werden durch ein TFT-Display angezeigt.
(Bilder: Be- und Entladesystem Unirobot-XP ? Kennziffer 257 FMB Maschinenbaugesellschaft, Faulbach, Tel.
09392/801-0, Fax 801-20, www.fmb-machinery.de