www.handling.de Tel 02203-9649-897 Fax -334 info@igus.de plastics for longer life® E wie elektrisch: drylin® E Linear- achsen einbaufertig mit Motor ...
in 3–4 Tagen ...
ab 350 Euro ...
Alles auch einzeln erhältlich.
®.de/drylinE Trockenlauf mit Motor drauf ? Kennziffer 61 Besuchen Sie uns: Brau Beviale - Halle 7 Stand 732, SPS/IPC/DRIVES - Halle 4 Stand 250 Keine Berührung Einen neuen Schwenkfl ügelmotor stellt Georg Binnen vor.
Der Motor wurde vor- rangig für den Betrieb mit Heißgasen oder Dampf entwickelt und eignet sich für den Einsatz in Blockheizkraftwerken oder der Geothermie.
Der Schwenkfl ügelmo- tor gehört zu den Flügelzellenmotoren, dessen Flügel jedoch zwangsgesteuert aus dem Rotor aus- und einschwenken.
Dabei berühren sie weder Rotor noch Stator im gesamten Umfangslauf.
Flügel- zellenmotoren sind unkomplizierte, ein- fache Motoren mit gutem Wirkungsgrad.
Allerdings unterliegen sie wegen der großen Reibung der Flügel auch großem Verschleiß.
Deshalb müssen sie überwie- gend mit Schmierung betrieben werden – oder die Lamellen sind aus Werkstoffen hergestellt, die für den Trockenlauf geeig- net sind.
Das macht den Betrieb dieser Motoren mit heißen Gasen oder Dampf problematisch, ja sogar unmöglich.
Di- ese Nachteile hat der nun präsentierte Schwenkfl ügelmotor nicht, da sich kei- ne beweglichen Teile (außer den Lage- rungen) berühren und somit auch keine Teile geschmiert werden müssen.
Die Schwenkfl ügel des Motors werden im ex- zentrisch zum Gehäuse gelagerten Rotor durch eine Zwangssteuerung außerhalb des aktiven Strömungsbereiches gesteu- ert.
Im Rotor gelagert schwenken sie be- rührungslos – unter einem minimalen Ab- stand von wenigen hundertstel Millimeter zum Rotor und axial zum Gehäuse.
Dabei folgen die Spitzen radial dem exzent- rischen Innenumfang des exzentrischen Gehäuses.
Weil die abgedichteten Lage- rungen und die Zwangssteuerung außer- halb des Strömungsbereiches liegen, ist der Einsatz in heißen Gasen oder Dampf möglich.
Die abgetrennte Steuerung kann dabei notfalls mit Schmierstoff versehen werden.
Zwischen Strömungsbereich und Steuerung ist Platz für die Kühlung der Schwenkfl ügelmotor ? Kennziffer 198 Binnen Konstruktionen, Obersulm, Tel.
07130/1702, Fax 3986 Steuerung.
Da die Schwenkfl ügel relativ lang sind, ist der Schwenkwinkel bei ei- ner normalen Exzentrizität mit rund 15 Grad sehr gering.
Die Schubkräfte des Druckmediums (heißes Gas oder Dampf) stoßen radial über die Schwenkfl ügel auf die Lagerungen, wobei es keine Kippkräf- te und Verkantungen gibt, wie es bei den Lamellen der Flügelzellenmotoren der Fall ist.
Um einen leckagefreien Betrieb zu er- reichen, lassen sich die Schwenkfl ügel mit Dichtungen versehen, die für einen Tro- ckenlauf geeignet sind.
pb Es geht noch kleiner Das Unternehmen R+W hat durch kon- sequente Weiterentwicklung ihrer bisher bekannten Miniatur-Sicherheitskupp- lungen eine noch kleinere Variante auf den Markt gebracht.
Diese trennt im Crashfall bei nur 0,01 Newtonmeter die An- von der Abtriebsseite.
Die monta- gefreundliche, miniaturisierte Drehmo- mentbegrenzungskupplung arbeitet nach dem Spielfrei-Prinzip des Anbieters.
Die verdrehsteife Kupplung ist gekennzeich- net durch ein sehr niedriges Trägheitsmo- ment.
Es stehen wahlweise Ausführungen mit winkelsynchroner oder wiedereinras- tender Ausführung zur Verfügung.
Die Überlastkupplungen für Welle- Welle-Verbindungen stehen bereits ab einer Gesamtlänge von 33 Millimeter und einem Außendurchmesser von 16 Millimeter zur Verfügung.
Die degressive Kennlinie der Feder sorgt im Überlastfall für ein sofortiges Abfallen des Drehmo- mentes und eine geringe Restreibung der Kupplung.
Das Gesamtprogramm des Anbieters deckt einen Einstellbereich von 0,01 bis 160.000 Newtonmeter und ei- nen Wellendurchmesserbereich von vier bis 290 Millimeter ab das Drehmoment ist stufenlos einstellbar.
pb Miniatur-Sicherheitskupplungen ? Kennziffer 200 R+W Antriebselememte, Klingenberg, Tel.
09372/9864-0, Fax 9864-20, www.rw-kupplungen.de