handling November 2011 12 www.handling.de Handhaben Dmen ie bis heute als Familienunterneh- geführte Hager Group gilt in- ternational als führender Anbieter von Komponenten, Systemen, Komplettlö- sungen und Service für elektrotechnische Installationen.
In den rund 50 Jahren ih- res Bestehens hat sich Hager zum global agierenden Unternehmen mit 11.200 Beschäftigten und einem Umsatz von mehr als 1,4 Milliarden Euro entwickelt.
Hauptstandort mit großem Produktions- bereich ist das französische Obernai im Elsass hier werden sämtliche Leistungs- schalter für alle Einsatzfälle gefertigt.
Da- mit dies produktiv und qualitätsorientiert abläuft, kümmert sich die Abteilung Vor- richtungs-/Sondermaschinenbau um alle Belange der Fertigungs-, Montage- und Prüftechnik-Rationalisierung.
Da allein die Leistungsschalter als ein-, zwei-, drei- und vierpolige Typen in mehr als 100 Varian- ten millionenfach zu produzieren sind, war dem Hersteller ein möglichst hoher Automatisierungsgrad für eine maximale Produktionseffi zienz wichtig.
Kapazitätsengpässe entstehen vor allem dann, wenn sich neue Produkte schneller als erwartet zu „Rennern“ ent- wickeln und stark nachgefragt sind – das war bei Hager der Fall.
Um solche Spitzen abzufangen, entschied sich das Unter- nehmen 2008 für eine hochfl exible und weitgehend automatisierte Montagean- lage für die Fertigung eines breiten Spek- trums von Leistungsschaltern.
Matthieu Foesser, Projektleiter im 45 Personen zählenden Departement Maschinen- und Sondermaschinenbau, erläutert dazu: „Unsere neuen Leistungsschalter haben voll eingeschlagen und unsere Produkti- onskapazitäten an ihre Grenzen gebracht.
Um die hochautomatisierten Montagesys- teme für die Großserienfertigung mit maximaler Effi zienz laufen zu lassen und für bestimmte Prioritäts-Produktionen nicht umrüsten zu müssen, kam die Idee auf, in eine multifunktionale Montagean- lage zu investieren.
Deshalb entschlossen wir uns zur Realisierung einer ebenfalls hochautomatisierten Montageanlage, die bis zu 50 unterschiedliche Bauteile für verschiedenste Leistungsschalter-Ausfüh- rungen verarbeiten kann.
Damit wollten wir uns in die Lage versetzen, schnell auf Kundenwünsche eingehen und sie zeit- nah erfüllen zu können.
Das war wegen der enormen Komponenten- und Geräte- vielfalt für uns wie für unsere Technolo- gie-Partner eine große Herausforderung, die wir gemeinsam erfolgreich meistern konnten.“ Vollautomatische Teile-Zuführung Gemeinsam – das heißt in diesem Fall mit dem Technologie-Partner Afag, Spezialist für Handhabungs- und Zu- führtechnik.
Er kam bei diesem Projekt „Blue Power – Hochfl exibles Montage- system für Leistungsschalter-Varianten“ bei Hager mit ins Boot.
Da die neue Leistungsschalter-Baureihe ständig wei- terentwickelt wurde, gestaltete sich die Realisierung der Montageanlage als klassisches Simultaneous Engineering (SE-) Projekt, das sich über einen Zeit- raum von mehr als einem Jahr hinzog.
In dieser Zeit kamen ständig neue Ver- sionen und Bauteile (aus 50 Einzeltei- len werden 100 Schaltervarianten) ins Die Hager-Group realisierte mit Unterstützung von Afag- Zuführtechnik am Hauptstandort in Obernai/ Elsass ein hochfl exibles Mon- tagesystem zur Pro duktion von Leistungsschaltern.
Variantenreiches Handling Teilezuführung als zentraler Automations-Baustein Dreamcube-Roboterzelle mit einem einzelnen angedockten Afag-Zuführsystem.