www.handling.de Kollege gesucht? Wir vermitteln flexible Montagetische für Ihren Schaltschrankbau.
www.lohmeier.de SPS / IPC / DRIVES in Nürnberg: 23.
– 25.
November Halle 5, Stand 340 Special SPS/IPC/Drives Übergreifende Daten Das neue Eplan Electric P8 2.0 verspricht reibungsloses Engineering: erweiterte Auswertungen und Artikelverwaltung, fl exible Klemmenprojektierung, einzig- artige Prüffunktionen, PDF/A-Ausgabe und ein ausgeklügeltes Revisionsma- nagement.
Die Plattform bietet damit disziplinübergreifende Zusammenarbeit vom Engineering bis Instandhaltung.
Mit Electric P8 lassen sich Standardver- bindungen jetzt als Single-Line-Darstel- lung erstellen – das spart Zeit.
Sämtliche Detail-Verbindungen können tabella- risch defi niert werden.
Auf Knopfdruck generiert das System detaillierte Ferti- gungs-informationen, die im Eplan-Pro- jekt jederzeit konsistent sind.
bw Halle 7a, Stand 240 Engineeringtool ? Kennziffer 183 Eplan, Monheim, Tel.
02173/3964-0, Fax 3964-25, www.eplan.de Datenüberwachung ? Kennziffer 175 Indu-Sol, Schmölln, Tel.
034491/5818-0, Fax 5818-99, www.indu-sol.com Kompakt und breit In diesem Jahr verweist Weiss auf die High Torque Dreheinheiten, zudem Rund- schalttische mit Hybrid Drive und die hochdynamischen Linearmotorachsen.
Der Direktantrieb ist ihre übergreifende Gemeinsamkeit.
Sie erben seine Vorteile: frei programmierbar, dynamisch, präzise, energieeffi zient und hoch verfügbar.
Und sie erweitern das Anwendungsspektrum der Produktfamilie.
Die Drehmodule ST und SW mit Direktantrieb und absolu- tem Drehgeber sind dann am Platz, wenn schnelle, präzise und hochdynamische Dreh-, Schwenk- und Greiferbewegungen gefordert sind.
Angeboten werden drei Bauformen mit unterschiedlichen Ausprä- gungen.
Ob in der Zuführung und Orien- tierung von Bauteilen im Prozess, als Ersatz für Servomotoren mit Planetengetriebe oder pneumatische Schwenkeinheiten bieten die ST- und SW-Dreheinheiten eine Lösung.
bw Halle 1, Stand 648 High Torque ? Kennziffer 182 Weiss, Buchen, Tel.
06281/5208-0, Fax 5208-99, www.weiss-gmbh.de zu handhabende Lösung entwickelt.
Die- se hilft bei sporadischen Ausfällen der Buskommunikation Fehler aufzufi nden, eignet sich aber auch für den dauer- haften Einsatz zur Warnung vor Ausfall.
Im letzteren Fall kann eine kontinuier- liche Verschlechterung der Kommunika- tionsqualität wahrgenommen und der Anlagenbetreiber rechtzeitig gewarnt werden.
Alarme werden in Listen zusam- men mit Datum und genauem Zeitpunkt ihres Auftretens gespeichert.
bw Halle 6, Stand 161 ? Kennziffer 30 Entschieden Stöber Antriebstechnik hat für seine Feld- buskommunikation strategische Entschei- dungen getroffen.
Um Steuerungen und Antriebstechnik zu koppeln, setzt das Un- ternehmen künftig auf Realtime Ethernet und bevorzugt dabei offene Standards mit einer breiten Marktakzeptanz.
Aus Firmensicht gehören dabei Ethercat und Profi net/RT die Zukunft.
Beide eignen sich nach Einschätzung von Stöber hervorra- gend zur Ankopplung von Steuerungen an seine Antriebe.
Als einer der ersten hat der Anbieter 2010 den neu geschaffenen Conformance Test der Ethercat Technolo- gy Group (ETG) für die komplette Umrich- terreihe der fünften Generation bestan- den.
bw Halle 4, Stand 220 Antriebsschnittstelle ? Kennziffer 189 Stöber, Pforzheim, Tel.
07231/582-0, Fax 582-1000, www.stoeber.de