9/2012 Handhabungstechnik Lineartechnik 38 I handling Strahl-Dosierer Lineare Verstellantriebe für Löschfahrzeuge.
Bei der Technik für Feuerwehr- fahrzeuge gibt es keine Kompromisse.
Wenn es um Menschenleben geht, steht die Funktionssicherheit an oberster Stelle.
Hierzu dienen auch elektrische Linear-Ver- stellantriebe.
Feueralarm! Im Ernstfall muss alles ein- wandfrei und zuverlässig funktionieren.
Natürlich auch bei der Technik des öster- reichischen Unternehmens Rosenbauer, nach eigenen Angaben weltweiter Markt- führer im Bereich Feuerwehrfahrzeuge.
Schlüssel dieses Erfolgs ist der hohe Grad an Eigenentwicklung.
Bei Werfern setzen die Ingenieure von Rosenbauer zur Steu- erung der Wassermenge und des Sprüh- bildes auf elektrische Verstellsysteme.
Dabei stellt sich die schwierige Aufgabe, auf sehr engem Raum die qualitativ beste Lösung unterzubringen.
Bei der Konstruk- tion des Werfers am so genannten HRET- Löscharm (high reach extendable turret) für die Flughafenlöschfahrzeuge der Reihe Panter kommen für die Verstellung der Wassermenge und des Sprühbildes line- are Verstellantriebe der Firma Linak zum Einsatz.
Die Aktuatoren des Herstellers aus Nidda basieren nicht auf hydraulischer oder pneumatischer Technik, sondern auf Elektrik.
In vorangegangenen Modellen des Werfers kamen auch pneumatische Syste- me zum Einsatz – mit diesen Systemen war eine genaue Positionierung jedoch wesent- lich schwieriger zu realisieren, deshalb entschieden sich die Konstrukteure dafür, beim Löscharm-Werfer die elektrische Verstellung einzubauen.
Der Löscharm des Flughafenlöschfahr- zeugs Panther erreicht eine Durchfluss- menge bis 6.000 Liter pro Minute bei einer maximalen Ausfahrhöhe von 20 Metern.
Je nach Position des Löscharms muss die Beim Werfer am HRET-Löscharm eines Flughafenlöschfahrzeugs der Reihe Panter sind für die Verstellung von Wassermenge und Sprühbild lineare Verstellantriebe von Linak eingebaut.