Handhabungstechnik Montagetechnik Kraft in der Zelle Komplettlösungen zum Einpressen.
Eine automatisierte Presseneinheit mit sicherem manuellen Werkstück-Handling sorgt für Wirtschaftlichkeit.
Mit ein- und demselben System lassen sich sowohl verschiedene Einpress- und Fügeaufgaben erledigen als auch andere Vorgänge wie Steuerung und Einpressüberwachung.
Pressensystem Tox Pressotechnik, Weingarten, Tel.
0751/5007-0, Fax 52391, www.tox-de.com Kennziffer 255 34 I handling Mit standardisierten Pressensystemen bietet Tox Pressotechnik in Weingarten individuelle Komplettlösungen für Produk- tion und Montage.
Modular konzipiert und für den Leistungsbereich von zwei bis 2.000 Kilonewton liefer- bar sind die Standardpressen Basis-Einrichtungen, die nur noch werkstückspezifisch zu komplettieren sind.
Die Pressen von Tox gibt es als C- Gestell-, Zwei-Säulen-, Vier- Säulen- und C-Rahmen-Ver- sionen sowie als Kleinpressen.
Außerdem kann der Kunde auf drei unterschiedliche Antriebs-Varianten zurückgreifen – Hydraulikzylinder Typ HZ, Pneumohydraulikzylinder Tox-Kraftpaket oder elektromechanische Servoantriebe.
Je nach Anforderung kann der Kunde den Antrieb auswählen.
Üblicherweise werden alle Tox-Pressen als betriebsbereite Syste- me samt Steuerung und Sicherheitstechnik ausgeliefert.
Auf Wunsch werden ab Werk auch werkstückspezifische Ausrüstungen wie Werkstückaufnahmen, Werkzeuge, Handhabungs- oder Hilfseinrichtungen samt Arbeitsplatz- und Umfeldgestaltung konzipiert, gefertigt und installiert.
Komplette, fl exibel, zukunftssicher Aus einer Hand erhält der Kunde eine komplette, funktionsfähige und flexible Prozesslösung, die bei Bedarf mit einer angepassten oder auch neuen Peripherie ausgerüstet werden kann.
Diese Vorteile nutzt zum Beispiel ein bekannter Motor- radhersteller für das rationelle, prozess- sichere und dokumentierte Einpressen von Lagern und Radialwellendichtungen in Rahmenendstücke mit einem Hub sowie für das Fügen und Einpressen von Halte- blech, Rillenkugellager, Distanzbuchse und Innenring auf eine Antriebswelle.
All diese Aufgaben kann der Motorradherstel- ler mit ein- und demselben Pressensystem von Tox erledigen – der Standard-Presse der Baureihe MBG.
Diese Systeme sind kompakte Zwei-Säulen-Pressen in stabiler Zwei-Platten-Bauweise für hohe Belas- tungen.
Eine MBG-Presse kann sowohl als Stand-Alone-Einheit wahlweise auf ein Un- tergestell oder auf einen Maschinentisch montiert oder auch in eine Transferanlage integriert werden.
Der Motorradhersteller entschied sich für die Stand-Alone-Ausführung, bestehend aus MBG-Presse, Universaluntergestell, dem Antriebsaggregat Pneumohydraulik- zylinder Tox-Kraftpaket mit getrenntem Druckübersetzer samt Schlauchpaket, Einpressüberwachung, elektrischer Zwei- handsteuerung sowie Sicherheits-Schutz- umhausung.
Für den Prozess selbst sind verschiedene Sätze an Einpresswerkzeu- gen sowie eine integrierte Sensorik zur Ab- frage der richtigen Werkzeug-Kombination und eine Kalibriereinheit im Einsatz.
Ein Beistelltisch dient dazu, die verschiedenen Wechsel-Werkzeuge zu magazinieren und vorzubereiten.
Die Presse lässt sich mit dieser Ausstattung schnell und ohne zeit- raubende Unterbrechungen auf jeweilige Teile und Auftragsanforderungen umrüs- ten.
Die Sensorik sorgt dafür, dass die Presse nur bei korrekter Werkzeug-Kombi- nation arbeitet.
Das Hochfahren des Werk- zeugoberteils ist beliebig einstellbar, wo- durch das Werkstück-Handling erleichtert wird und sich unnötig lange Hochfahrwege vermeiden lassen.
Gleiches gilt für den be- nötigten Krafthub, denn das Oberwerkzeug lässt sich schnell in Arbeitsposition fahren, bevor dann der eigentliche Krafthub in Ak- tion tritt.
Die Kombination aus individueller Begrenzung des schnellen Hochfahr- und Zustellhubs sowie des gefühlvollen Kraft- hubs und aus hindernisfreiem Beschicken der Fügeteile hilft die Zykluszeiten kurz zu halten – das hat entscheidenden Einfluss auf die Produktivität.
pb MBG-Zwei-Säulenpresse in kompakter Zwei- Platten-Bauweise: Kennzeichnend sind der große und frei nutzbare Werkzeug-Einbau- raum und die Möglichkeit der Ausrüstung mit verschiedenen Antriebsvarianten, hier das pneumohydraulische KT-System mit voneinan- der getrenntem Antriebszylinder und Druck- übersetzer.
(Foto: Tox) Kennziffer 88f