Da bleibt mir die Luft weg! Der weltweit stärkste elektrische Kleinteilegreifer EGP punktet mit 180% besserem Greifkraft- Masse-Verhältnis als alle vergleichbaren Kleinteilegreifer.
Jens Lehmann, deutsche Torwartlegende, seit 2012 Markenbotschafter von SCHUNK Superior Clamping and Gripping www.de.schunk.com/EGP EGP, elektrischer Kleinteilegreifer von SCHUNK Die Nr.1 in Greifra weltweit.
Leistungsstark im Greifen ohne Lu Jens Lehmann, deutsche Torwartlegende Die Nr.1 im Tor.
Kravoll im Greifen aus der Lu MOTEK STUTTGART 08.-11.10.2012 | Halle 1 | Stand 1501 Anzeige Handhaben Handhabungstechnik Mehrdrahtfeder Dr.
Werner Röhrs, Sonthofen, Tel.
08321/614-0, Fax 614-139, www.roehrs.de Kennziffer 260 Von innen greifen Fipa zeigt kundenspezifische Insert-Grei- fer bereits ab Losgröße eins für das sichere Handling von Werkstücken bei schnellen Taktzyklen.
Eine Anwendung ist beispiels- weise die Handhabung von Einlegeteilen in Kunststoffspritzgussteile.
Der Anwender hat die Wahl zwischen vakuum- und druck- luftgesteuerten Greifern.
Die Insert-Grei- fer finden ihr Einsatzgebiet unter anderem in den Bereichen Automobil, Pharma und Elektronik.
Sie werden exakt an die Geo- metrie des Handhabungsguts angepasst und sorgen somit für eine optimale Pro- zess-Sicherheit.
Muttern oder Verschrau- Insert-Greifer Fipa, Ismaning, Tel.
089/962489-0, Fax 962489-11, www.fipa.com Kennziffer 261 Die Spinne greift´s Immer wieder neue Spezialitäten holt Schmalz aus seinem Greifer-Baukasten und schließt die Lücke zwischen Standard- und anwendungsspezifischen Lösungen.
Die sehen jedes Mal anders aus, denn für eine prozesssichere Handhabung in der automatisierten Produktions-, Kommissi- Saugspinne J.
Schmalz, Glatten, Tel.
07443/2403-0, Fax 2403-259, www.schmalz.com Kennziffer 215 Kerndraht anlegt.
Die dabei entstehende Reibung der Umwicklungsdrähte dämpft bei stoßartiger Belastung die Federschwin- gungen.
Bei solchen Mehrdrahtfedern wird der Kerndraht wie bei jeder anderen Druckfeder auf Torsion beansprucht und steht durch die Umwicklung unter Druck- spannung, während die Umwicklungsdräh- te im Wesentlichen auf Zug beansprucht werden.
Selbst bei mehreren Brüchen der Umwicklungsdrähte verlieren diese Federn kaum an Arbeitsvermögen und sichern so die Funktion der Anwendung.
Im Ver- gleich zur Eindrahtfeder kommt es bei der Röhrs-Mehrdrahtfeder zu einer Steigerung der Zeitfestigkeit von bis zu 400 Prozent.
Der Hersteller aus dem Allgäu entwickelt, konstruiert und produziert Mehrdrahtfe- dern für jeden Anwendungsfall individuell.
pb bungen lassen sich beispielsweise mittels Vakuum sicher stirnseitig greifen, wenn ein Innen- oder Außengreifer nicht zuläs- sig ist.
Die Saugfläche entspricht in diesem Fall dem Negativ des Werkstücks.
Auf der anderen Seite kann der druckluftgesteuer- te Greifer beispielsweise Gewindebuchsen sicher von innen greifen und in ein Spritz- gusswerkzeug einlegen.
Als Gehäuse- material steht wahlweise eine hochfeste Aluminiumlegierung sowie alternativ ein polyamidbasierter Hochleistungskunst- stoff zur Verfügung.
Die se Kunststoffe sind lebensmittelgeeignet, leicht und damit für eine hohe Dynamik ausgelegt.
Noch ein Plus: Medienkanäle für Druckluft oder Va- kuum lassen sich in den Greifer integrieren, das reduziert den Verschlauchungsauf- wand und den Platzbedarf.
Die Insert-Grei- fer sind kompatibel zum Baukastensystem von Fipa und ebenso kompatibel zu Syste- men von Fremdanbietern.
pb onier- und Distributionslogistik mit völlig unterschiedlichen Produkten – Rohteile, Verpackungen, Behälter oder Gebinde müssen sie zur jeweiligen Aufgabe passen.
Die Anforderungen sind stets dieselben: Die Waren müssen beschädigungsfrei, si- cher und effizient transportiert werden und das Greifsystem muss leistungsfähig, flexi- bel und kostengünstig sein.
Der Hersteller rät zum Beispiel zu einer Vakuum-Saug- spinne, wenn es um die Roboterverkettung bei der Blechteile-Serienproduktion geht.
Auch zur Entnahme von Spritzgussteilen in der Kunststoffindustrie, zur Beschickung von Bearbeitungszentren in der Holz- und Möbelindustrie oder beim Handhaben von Modulen in der automatisierten PV-Pro- duktion kann die Spinne gut zupacken.
Auch dieses Vakuum-Greifsystem ist aus dem Schmalz-Baukasten konfiguriert und besteht aus Dichtelement, Vakuum-Erzeu- gung, Ventilbaustein, Sensorik, Profilen und Halterungen.
Als Erweiterungsmodule sind eine Vereinzelungs- oder Abschälein- heit, eine Ventileinheit zur Anpassung des Saugvermögens sowie eine Sensoreinheit zur Optimierung von Taktzeiten im Pro- gramm.
pb