um zukunftsweisende Entwicklungen für spanende und spanlose Maschinen sowie Montage- und Prüfmaschinen vorantrei- ben zu können.
Dabei trägt der Mittel- stand große Verantwortung im Arbeits- platzerhalt und für die Ausbildung von Nachwuchsfach- und -führungskräften.
Die derzeitige Handhabung vieler Finanz- institute bei Kreditvergaben erschwert außerdem vielen KMU-Betrieben eine wirtschaftliche Unterstützung und da- mit die Sicherung ihres Unternehmens.
Von der Bundesregierung vermissen wir eine Wirtschaftsstrategie für den Erhalt und den Ausbau neuer Technologien mit Festigung unserer Systeme gegenüber dem globalen Wettbewerb.
Die heutigen Finanzierungsmöglichkeiten für die KMU sind zögerlich und zu bürokratisch.
Dar- über hinaus ist für die KMU-Betriebe das Eigenkapital der Wertmaßstab und nicht wie bei der AG auch die Zukunftsent- wicklungen.
Arbeitsplätze zu erhalten und auszubauen sollte gesellschaftlich für uns eine Hauptaufgabe sein.
handling: Gibt es eine Maschine, die Sie nie gebaut haben, aber gern noch bauen würden? Reinhold Pfuderer: Ein Transfer-Umlauf- system in Modulbauweise, um Aggregate auf- oder abbauen zu können.
Eine fl e- xible Geometrie mit Antriebseinheiten ist ebenso fester Bestandteil wie Produkti- onsabläufe mit elektronischer Erfassung aller variablen Werte, einschließlich der Prüfergebnisse.
Wir werden dann sehen können, was die Zukunft auf dem Feld der Mechatronik bringt.
handling: Wie wichtig ist es für Sie, dass Ihre Arbeit in der Familie fortgesetzt wird? Reinhold Pfuderer: Jeder Mensch, der etwas aufgebaut und geschaffen hat, wünscht sich, es innerhalb seiner Familie weiterzugeben.
Heute führen meine Söh- ne Martin und Markus die Geschäfte von Pfuderer.
Unterstützt werden sie durch Jörg Leonberger.
Ich freue mich darüber, dass die Nachfolge so geregelt ist.
handling September 2010 25 www.handling.de Sparsam und hohe Taktraten Als neue Standardkomponente für die auto- matisierte Produktion entwickelte Pfuderer ein mechatronisches Nietmodul mit integrierter Qualitätssicherung.
Gegenüber dem Nieten mit pneumatischem Antrieb ermöglicht das mecha- nisch angetriebene Nieten hohe Taktzahlen bei stark reduzierten Energiekosten.
Verantwortlich dafür ist der zehnfach bessere Wirkungsgrad von mechanischen Antrieben gegenüber pneuma- tischen.
Exemplarisch in Zahlen ausgedrückt heißt das: Bezogen auf einen Nietdurchmesser von vier Millimeter und einer Zustellung der Nietmaschine von 20 Millimeter spart das mechatronische Niet- modul über eine Stückzahl von 20 Millionen Nie- tungen 20.000 Euro Energiekosten ein.
Das mechatronische Nietmodul von Pfuderer.
Das neue Grundmodul RTS XXS von Pfude- rer: Die Ringbauweise ist kompakt in der Ausführung und ermöglicht eine optimale Zugänglichkeit.
Montageanlagen ? Kennziffer 238 Pfuderer Maschinenbau, Ludwigsburg, Tel.
07144/8476-0, Fax 8476-10, www.pfuderer.de 2010future!theInvent 29.
Internationale Leitmesse für Montage-, Handhabungs- technik und Automation • Montage+Handhabung • Fügen • Antreiben • Steuern + Prüfen • integrierte Systeme • Mechatronik • Demontage • Organisieren 13.–16.
Sept.
STUTTGART A 8 Direkt am Flughafen und Autobahn P.E.
Schall GmbH & Co.
KG Tel.
+49(0)7025.9206 - 0 · motek@schall-messen.de www.motek-messe.de www.schall-virtuell.de Themenparks Sonderschauen Forum Zeitgleich findet statt: 4.
Bondexpo – Die Leitmesse für industrielle Klebtechnologie www.bondexpo-messe.de ? Kennziffer 360