handling September 2010 21 www.handling.de Dieser Kran kommt 7.000STECKT Spezialisten9.800 In jedem Konecranes-Produkt steckt das geballte Know- how von über 9.800 Mitarbeitern.
Hierbei spielt es keine Rolle, ob unsere Spezialisten im Konstruktionslabor, in der Forschungsabteilung oder als Servicemechaniker vor Ort arbeiten, sie garantieren Ihnen stets optimale Produktivität.
Mit der Investition in ein Konecranes- Produkt erhalten Sie viel mehr als nur ein Stück Metall.
Sie gewinnen Zufriedenheit und Sicherheit.
Konecranes GmbH Mühlenfeld 20, 30853 Langenhagen, Germany Tel +49 511 7704-0, Fax +49 511 7704-477 www.konecranes.de IN DIESEMmit KRAN DIE POWER VON SPEZIALISTEN ? Kennziffer 377 Heiße Eisen handhaben Für Müller-Maschinentechnik gehören Handhabungstechnolo- gien zum Entwicklungs-Alltag.
Dazu zählen fl exible Einzel- und Doppelgreifersysteme, die den Fertigungsbetrieb von Reifenfel- gen rationalisieren.
Bei ihrer Herstellung sind sie hohen Tem- peraturen ausgesetzt und gelten als ‚heiße Eisen‘ für moderne Greifertechnologien in automatisierten Prozessen.
Rohlinge für Felgen, die die Gießerei verlassen, sind auf ein automatisiertes Handling angewiesen, das Temperaturen von mitunter 300 Grad Celsius standhält.
Das Handling erfolgt über ein geschlossenes System aus Greifer und Finger, das die Hitze aushält und zudem noch hohe Lasten bewältigt.
Pkw-Felgengrößen variieren zwi- schen 14 und 24 Zoll.
Gewichte bis 30 Kilogramm bei PKW- und 70 Kilogramm bei LKW-Felgen sind eher die Regel als die Aus- nahme.
Um entsprechende Durchsätze zu erzielen, lösen zuneh- mend Doppelgreifer, die parallel oder winklig angeordnet sind, Einfachgreifersysteme ab.
Um der erhöhten Produktivität gerecht zu werden, gelten Wiederholgenauigkeiten von plus/minus 0,05 Millimeter und Öffnungs-/Schließzeiten von rund 0,2 Sekunden bei vollem Hub als wichtige Voraussetzung.
Gerade die Verar- beitung variierender Felgengrößen und Gewichtsklassen ist auf ein analoges Wegmess-Sensorsystem angewiesen, das eine vor- ausschauende Positionierung zugunsten kürzerer Taktzeiten vor- nimmt.
Ein solches Wegmess-Sensorsystem ist Bestandteil eines wohldurchdachten „Greiferpakets“.
Der Anbieter Müller liefert bereits Leichtbauversionen von Doppelgreifersystemen mit einem Eigengewicht von unter 70 Kilogramm.
bw Doppelgreifer ? Kennziffer 234 Müller Maschinentechnik, Düren, Tel.
02421/4954-818, Fax 4954-811, www.mueller-maschinentechnik.de Erweiterung nach Aufgabe Kasto bietet einen Manipulator zum vollautomatischen Blechtafel- Handling an, der sich mit t den hauseigenen Produkten Unitower, Uniline als auch Unicompact eingsetzten lässt.
Dabei besteht die Grundausführung aus einer Vakuum-Handling-Einheit für das Ma- nipulieren von Einzeltafeln.
Diese wird je nach Aufgabenstellung erweitert und angepasst.
Nach Übergabe der Auftragsdaten, etwa Stückzahl oder Tafeldicke, beginnt der Manipulationsvorgang für das automatische Aufnehmen, Transportieren und Abstapeln der Bleche von der Systempalette des Lagersystems auf die zuvor bereitgestellte Palette beziehungsweise auf den Bearbeitungsplatz der Blechbear- beitungsmaschine.
Der Manipulator kann dabei mit Einrichtungen ausgestattet sein, um unterschiedliche Blechformate und Blechtafel- typen (zum Beispiel geölt, nicht geölt) aufzunehmen.
Auch eine entsprechende Rücklagerung von Blechteilen auf Fer- tigteilpaletten mit anschließender Zwi- schenlagerung im Lagersystem ist mög- lich.
Je nach Aufga- benstellung lassen sich dabei unterschiedliche Lösungen mit einem stationären Vereinzelungseinheit, einem Linienportal und auch einem Flächenportal realisieren.
bw Tafel-Manipulator ? Kennziffer 144 Kasto Maschinenbau, Achern, Tel.
07841/61-0, Fax 61-388, www.kasto.de