handling September 2010 12 www.handling.de Handhaben Dgolfi ie niederbayerische Kreisstadt Din- ng ist wichtiger Fertigungs- standort der BMW Group.
Hier werden im Erdgeschoss eines der Produktionsge- bäude die Türen für Modelle der BMW 5er Reihe komplett montiert, in ein Transportgehänge gestellt und mit Hilfe einer Türenhubstation zum Einbau ins Obergeschoss transportiert.
Dort fährt ein Türenhandlinggerät (THG) in die Hubstation, greift die vormontierte Tür mittels Vakuumsauger an der Fenster- scheibe und transportiert sie zum Einbau an das Montageband.
Mehrere Liefe- ranten trugen zum Erfolg dieser Lösung bei.
Generalunternehmer war die Firma Konecranes Lifting Systems (ehemals ACS Technologies) aus Thalgau bei Salz- burg sie zeichnete verantwortlich für die mechanische Konstruktion, den Bau der Anlage sowie die Projektkoordinie- rung.
Die Schiller-Gruppe in Osterhofen (Bayrischer Wald) erstellte das Konzept und die Software für die übergeordnete Anlagenperipherie und war für die Hard- wareplanung, den Schaltschrankbau sowie die Elektromontage zuständig.
SEW-Eurodrive in Bruchsal lieferte die Antriebs-, Steuerungs- und Sicherheits- technik und integrierte zusätzlich auf sei- ner Motion Control-Plattform Movi-PLC advanced die Kinematiksteuerung sowie die gesamte Verwaltung der Karossen- positionen.
Präzise Positionierung Die elektro-pneumatische Hubsäule und der Greifarm sind das mechanische Herz- stück der Anlage.
Sämtliche Bewegungen in der vertikalen Z-Richtung werden von der Hubsäule durchgeführt, wobei ihr zwei unterschiedliche Betriebsmodi zur Verfügung stehen.
Bei der Entnahme der Tür aus dem Gehänge und ihre Zustellung zur Karosse kommt es auf absolute Positi- oniergenauigkeit an.
Das wird durch den Die dezentrale Automati- sierung autarker Maschi- nenmodule bietet dem Ma- schinen- und Anlagenbauer wirtschaftliche Vorteile.
Das Beispiel von Türenhand- ling-Geräten im BMW-Werk Dingolfi ng zeigt, wie der Motion Controller Movi-PLC von SEW komplexe Bahn- bewegungen steuert.
Clever gehoben Türenhandling in der Automobilfertigung Der Motion Controller Movi-PLC mit in- tegrierter Robotik-Funktionalität ist das „Gehirn“ jedes Handlinggeräts.
Das Soft- waremodul „AxisGroupControlKinema- tics“ beinhaltet eine Auswahl für die im Handlingbereich gebräuchlichen Roboter- kinematiken.
(Foto: SEW)