handling August 2012 46 www.handling.de Antriebe, Steuerungen, Komponenten Spielfrei übertragen Sumitomo (SHI) Cyclo Drive Germany stellt das bislang größte spielfreie Präzisions- getriebe der Fine-Cyclo-UA-Serie vor.
Mit seiner erhöhten Leistungsdichte ist das F4CFS-UA 115 besonders geeignet für bahngesteuerte Anwendungen und Ap- plikationen, bei denen hohe externe Dreh- und Kippmomente beziehungsweise Mas- senträgheiten verkraftet werden müssen.
Zuverlässigkeit und Performance stimmen, sagt der Anbieter aus Markt Indersdorf, der die Getriebe für anspruchsvolle Produkti- onsumgebungen konzipiert hat, in denen wartungsarme Komponenten ihren Bei- trag zu geringen Stillstandszeiten leisten.
Sumitomo Cyclo wendet sich besonders an Hersteller von Robotern, Positionier- ern und Handlingsystemen.
Das Getrie- be ist unempfi ndlich gegen Lastwechsel.
Einsatzbereiche sind Positionieraufgaben (Punkt zu Punkt) und Bahnanwendungen, zum Beispiel Palettenwechsler, Biegeköp- fe, Schwenkwechsler, Scheibenmagazine, Kettenmagazine und Schwenktische.
Eine typische Applikation ist der Einsatz im Pa- lettierroboter zur Aufnahme hoher Kipp- momente und Axiallasten.
pb Präzisionsgetriebe Serie Fine Cyclo UA ? Kennziffer 142 Sumitomo (SHI) Cyclo Drive Germany, Markt Indersdorf, Tel.
08136/66-0, Fax 5771, www.sumitomodriveeurope.com Dichter Überlastschutz Aufgrund steigender Bedarfszahlen nach korrosionsgeschützten Sicherheitskupp- lungen für höhere Leistungsbereiche hat Mayr Antriebstechnik die Baureihe EAS-HTL um eine Baugröße erweitert.
Der Drehmo- mentbereich dieser Gehäusekupplungen hat sich damit von 1.200 auf 2.400 New- tonmeter verdoppelt.
Korrosionsgeschützte Sicherheitskupplungen zum Schutz vor Überlastschäden bewähren sich in vielen Applikationen unter Nässe und Schmutz.
Sie begrenzen bei Betriebsstörungen und Kolli- sionen das Drehmoment im Antriebsstrang auf einen defi nierten Wert und vermeiden kostspielige Schäden, Stillstandszeiten und Reparaturen.
Sie werden im Werk auf das gewünschte Grenzdrehmoment eingestellt.
Bei Überschreiten dieses Momentes durch Überlast oder Kollision rasten die Kupp- lungen aus und trennen An- und Abtrieb in wenigen Millisekunden.
Die Gehäuse- kupplungen der Baureihe EAS-HTL lassen sich auch nachträglich in bestehende Kons- Sicherheitskupplung EAS-HTL ? Kennziffer 138 Chr.
Mayr, Mauerstettn, Tel.
08341/804-0, Fax 804-421, www.mayr.com Gegen das Risiko Schäden unterschiedlichster und vor allem unangenehmer Art entstehen beim Ausfall von Motoren, Kühlaggregaten, Pumpen, Beleuchtung oder Belüftung.
Um diese wirkungsvoll abzuwenden hat es sich be- währt, Aggregate (Motoren und Sensoren) doppelt zu installieren.
Das allein reicht je- doch nicht aus.
Wenn beide Sensoren un- terschiedlich ansprechen, wird ein Motor angesteuert, während der andere Motor Funktionsrelais Serie 72.42 ? Kennziffer 137 Finder, Trebur, Tel.
06147/2033-0, Fax 2033-0, www.fi nder.de Berechnungs-Helfer Eine nützliche Formelsammlung für die Auswahl eines Antriebs hat Maxon zu- sammengestellt.
Mit Illustrationen und Beschreibungen beinhaltet sie Formeln, Begriffe und Erläuterungen.
Ein Flussdia- gramm unterstützt die zielgerichtete An- triebsauswahl.
Zahlreiche Illustrationen und die klare Beschreibung der Symbole auf der jeweiligen Seite vereinfachen die Lesbarkeit der Formeln.
Im weitesten Sinne handelt es sich um eine Sammlung der wichtigsten Formeln aus dem Maxon-Katalog sowie aus dem Buch „Auslegung von hochprä- zisen Kleinstantrieben“, das im Maxon Academy Verlag erschienen ist.
Der Verfas- ser des Buches ist Dr.
Urs Kafader, Leiter der Maxon Academy er gab den Anstoß für die Formelsammlung Jan Braun, tech- nischer Ausbilder der Maxon Academy, hat die neue Broschüre zusammengestellt.
Sie soll Ingenieuren, Dozenten und Studieren- den als Ergänzung zum genannten Buch dienen.
Die Formelsammlung im Format A5 umfasst 58 Seiten und ist in deutscher und eng- lischer Sprache bei Maxon kostenlos erhältlich.
Zur Be- stellung: pb Formelsammlung Antriebstechnik ? Kennziffer 134 maxon motor, CH-Sachseln, Tel.
0041/41/66615-00, Fax 66616-50, www.maxonmotor.com selten oder nicht angesteuert wird.
Er kann sich langfristig festsetzen.
Reagieren beide Sensoren gleichzeitig und schalten beide Motoren ein, spricht wegen des doppelten Einschaltstromes der Überstromschutz an und die Netzspannung schaltet ab.
Auch dieses Risiko muss man ausschließen.
Mit dem neuen Funktionsrelais Serie 72.42 von Finder werden die Aggregate über die Sensoren abwechselnd geschaltet.
Bei Ausfall eines Sensors wird das wechseln- de Einschalten der Motoren beibehalten.
Außerdem wird verhindert, dass beide An- triebe gleichzeitig angesteuert werden.
Bei Bedarf erfolgt die Zuschaltung des zwei- ten Aggregats.
Das Relais ist 35 Millime- ter breit, für die Montage auf Tragschiene nach EN 60715 TH 35 entwickelt und mit Schraubanschlüssen ausgerüstet.
pb truktionen und Anlagen einbauen.
Die Ab- messungen der Gehäusefl ansche und der Wellen entsprechen den Standards IEC/B5 und Nema.
Die kurze Baulänge erleichtert die Integration in vorhandene Antriebe.
Zudem ermöglicht die hohe Steifi gkeit des massiven Stahlgehäuses den Anbau von hängenden Lasten.
Die Gehäuseabdich- tung verhindert neben dem Eindringen von Schmutz und Nässe auch das Auswaschen von Schmiermitteln aus der eingebauten EAS-NC- beziehungsweise EAS-compact- Sicherheitskupplung.
pb