um etwa 600 Millimeter reduzierten Ar- beitsradius von 2.000 Millimeter.
Auch die Standardtragfähigkeit von 160 Kilo- gramm wurde in diesem speziellen An- wendungsfall reduziert und beträgt am Greifer maximal 90 Kilogramm.
Beim An- heben der Last ermittelt die automatisch arbeitende pneumatische Waage das Ge- wicht des aufgenommenen Umschlags- gutes und signalisiert der Steuerung, welcher Gegendruck im Pneumatikzy- linder aufzubauen ist.
Manuell geführt, schwebt die Last praktisch schwerelos von der Produktions- zur Versandpa- lette.
Der Bediener muss einzig für die horizontalen Bewegungen die geringen Trägheitsmomente überwinden.
Über den Servobedienbügel wird der Bediener zusätzlich beim Heben und Senken der Last unterstützt.
Sicherheit auch bei Druckluftausfall Zu den primären Sicherheitseinrichtungen eines pneumatisch arbeitenden Hand- habungsgeräts gehört ein ausreichend dimensionierter Druckluftspeicher.
Sollte die Druckluftversorgung während des Handhabungsprozesses ausfallen, schließt ein Rückschlagventil, unterbricht damit die Verbindung zum Druckluftnetz und versorgt den Hubzylinder so lange, bis das aufgenommene Umschlaggut sicher abgelegt ist.
Auch der Unterdruck in den Saugern bleibt so lange erhalten, bis das Handhabungsgerät entlastet ist.
So lange die Traverse die Last trägt, verhindert eine Sicherheitsschaltung das Lösen der Last.
Nicht zuletzt gehört zur Grundausstattung eine Überlastsicherung.
Sie verhindert es, eine Last aufzunehmen, die schwerer als die zulässige Tragkraft ist.
pb handling August 2012 15 www.handling.de Handhaben Lasttraverse mit insgesamt zwölf Vakuum- saugern.
(Fotos: P.
Springfeld) Handhabungsgrät Posimat PB 160 ? Kennziffer 108 Lissmac Maschinenbau, Bad Wurzach, Tel.
07564/307-0, Fax 307-500, www.lissmac.com Kleine packen zu Kraftvolles Greifen, größere Backen- öffnung: Fipa hat das Sortiment an Greiferkomponenten um eine Serie an Kleinstgreifzangen und Kraftgreifzangen erweitert.
Beide Serien bieten eine um rund 20 Prozent höhere Greifkraft und haben eine breitere Backenöffnung als vergleichbare Komponenten.
Mit diesen Zangen sind fl exible und hochdynamische Handlinglösungen möglich, besonders bei Anwendungen mit beengten Platzver- hältnissen oder hohem Gesamtgewicht Kleinstgreifzange ? Kennziffer 54 Fipa, Ismaning, Tel.
089/962489-0, Fax 962489-11, www.fi pa.com Erschütterungs-Schutz Gummi-Metall-Puffer eignen sich für den Einsatz überall dort, wo Schwingungen aufgenommen, Erschütterungen redu- ziert oder Körperschall gemindert werden muss.
Diese Puffer sind sowohl für Schub- als auch Druckbelastungen geeignet und mit verschiedenen Kombinationen von Innen- und Außengewinde erhältlich.
Sie sind in zylindrischer, parabolischer, ko- nischer, balliger oder taillierter Form ab Lager lieferbar.
Die Standardausführungen werden in Naturkautschuk-Qualität mit einer Härte von 55 Grad Shore gefertigt.
Die Gewindegrößen reichen von M3 bis M16.
Der Hersteller Heinrich Kipp liefert auf Kundenwunsch auch Sondergrößen.
pb Gummi-Puffer ? Kennziffer 55 Heinrich Kipp Werk, Sulz, Tel.
07454/793-0, Fax 793-33, www.kipp.com des Greifers.
Mit dieser Neukonstrukti- on unter konsequenter Anwendung der Leichtbautechnik will der Hersteller die Kleinstgreifzangen der Serie 80 und die Kraftgreifzangen der Serie 140 an das jeweilige Einsatzgebiet optimal anpassen.
Die kleine Starke wiegt nur acht Gramm, greift aber kleine und fi ligrane Angüs- se kraftvoll und sicher.
Im Verhältnis zur Baugröße bietet sie höchste Greifkraft und größte Backenöffnung.
Bei einem Betriebsdruck von sechs bar entwickelt das Gerät eine Schließkraft von zwölf Newton.
Es zielt besonders auf Anwen- dungen in der Kunststoffbranche und Automobilindustrie sowie generell auf die Handhabung kleiner und fi ligraner Bau- teile, etwa in der Elektronikindustrie oder Medizintechnik.
pb Für Sonderwünsche Der Spann- und Greiftechnik-Spezialist Röhm bringt einen Kunststoff-Greifer mit individuell anpassbaren Backenformen auf den Markt – für Rundmaterial, pris- matische Werkstücke oder beliebige Frei- formfl ächen.
Zur passgenauen Herstel- lung des Greifers RRMP wird lediglich ein 3D-Modell des Werkstücks benötigt.
Dank neuartiger Fertigungsverfahren geschieht die kundenindividuelle Fertigung inner- halb kurzer Zeit, verspricht der Hersteller.
Der RRMP ist leicht und geprüft dauer- fest.
Wartungsfreiheit und Verschleißfes- tigkeit über sehr viele Greifzyklen nutzen der Produktivität des Anwenders.
Für unbegrenztes, mehrfaches Drehen ist der RRMP auch in Kombination mit einem Dreifach-Luftverteiler einsetzbar das Sig- nal der Endlagenschalter wird hier über eine Drehdurchführung übertragen.
pb Kunststoffgreifer RRMP ? Kennziffer 100 Röhm, Sontheim, Tel.
07325/16-0, Fax 16-492, www.roehm.biz