handling Juni 2012 26 www.handling.de Handhaben WBeispiel enn Rohre fest verbaut sind, zum in einem Geländer, ist die maschinelle Rundumbearbeitung nahezu unmöglich.
Gerd Eisenblätter hat hierfür ein Schleifsystem entwickelt, das erstmalig durch eine optimierte Zangengreiftechnik eine Zwei-Drittel-Umschließung und somit eine 360-Grad-Bearbeitung aus einer ein- zigen Arbeitsposition ermöglicht.
Wird das Gerät dann angehoben oder gesenkt, ist so die vollständige Bearbeitung des Rohres möglich, ohne dabei die Position zu wech- seln.
Eine Hebelvorrichtung sowie Gas- druckdämpfer verringern außerdem den nötigen Kraftaufwand.
Das patentierte Rohrbearbeitungssystem Rohr-Sniper ist so konstruiert, dass es gut und ausbalan- ciert in der Hand liegt und eines geringen Kraftaufwands bedarf, um bei 30 bis 42 Millimetern Rohrdurchmesser eine Zwei- Drittel-Umschließung der Greifarme zu erzielen.
Selbst bei 70 Millimetern Durch- messer ist immer noch ein 50-prozentiges Umgreifen des Rohres möglich.
Die Technik dieses Rohrbear- beitungssystems von Eisenblät- ter beruht auf einem einzigar- tigen Prinzip: Beide Greifarme sind beweglich und werden mittels eines Hebels gesteuert.
Dieser ist so angebracht, dass er sich bequem von der Füh- rungshand bedienen lässt.
Für die exakte Synchronität der Bewegung sorgt eine Zahnrad- mechanik.
Das Schleifband, das über Umlenkrollen zwischen den Auslege-Armen gespannt ist, lässt sich passgenau um das Rohr legen.
Gasdruckdämpfer sorgen für einen konstanten Druck und eine kontinuierliche Straffung des 40 Millimeter breiten Bandes.
Die Umlenkrol- len sind verstellbar, so dass verschiedene Rohrdurchmesser bearbeitet werden kön- nen – je geringer der Rohrdurchmesser, desto größer ist die Umschließung.
Um- fasst das Band zwei Drittel des Rohres, lässt sich mit einer leichten Schwenkbe- wegung eine Rundumbearbeitung erzie- len.
Ein spezielles Lüftungssystem am An- triebsmotor bringt doppelten Nutzen: Es lenkt die angesaugte Luft zum Kopf der Schleifmaschine, der damit gekühlt wird.
Gleichzeitig wird der Luftstrom so ge- führt, dass er den entstehenden Schleif- staub vom Nutzer wegbläst.
Der Antriebsmotor mit 1.750 Watt macht die Rohr-Sniper zu einer leistungs- starken Schleifmaschine zur Rohrbearbei- tung.
Er ermöglicht eine hohes Drehmo- ment und eine konstant hohe Leistung auch im Dauereinsatz.
Drehzahlen von 900 bis 3.700 Umdrehungen pro Minute sind über ein Daumenstellrad stufenlos regelbar und werden durch einen in- telligenten Tachogenerator auch unter Last konstant gehalten.
Die Komponen- ten der Rohr-Sniper sind aus Aluminium oder Edelstahl gefertigt und damit korro- sionsfrei.
Die Umlenkrollen bestehen aus Aluminium mit mehreren wechselbaren O-Ringen, die bei etwaigem Verschleiß einzeln ausgetauscht werden können ein Wechsel der gesamten Umlenkrollen ist nicht nötig.
Zusätzlich zum gummier- ten Stiel-Handgriff gibt es einen Bügel- handgriff, der so angebracht ist, dass ein ausbalanciertes Schleifen in jeder Ar- beitsposition- auch um 90 Grad verdreht – möglich ist.
Selbst die Bearbeitung von Eckbereichen und schwer zugänglichen Teilen fällt damit leichter.
pb Mit herkömmlichen Schleif- maschinen zur Rohrbearbei- tung lassen sich Werkstücke selbst mit hohem Kraftauf- wand immer nur Stück für Stück bearbeiten – das erfor- dert ein ständiges Drehen des Rohres oder einen Wechsel der Arbeitsposition.
Nun ist die Rundum-Bearbeitung aus einer einzigen Position möglich.
Keine halbe Sache Schleifsystem zur Rohrbearbeitung ermöglicht Zwei-Drittel-Umschließung Die Eisenblätter GmbH wurde 1980 gegründet und hat ihren Sitz im ober- bayerischen Geretsried.
Das Unterneh- men produziert und vertreibt Schleif- geräte und -zubehör.
Kerngeschäft ist die Entwicklung und Herstellung von Schleifscheiben, besonders von Fä- cherschleifscheiben.
In diesem Bereich zählt die Firma nach eigenen Angaben zu den größten Produzenten weltweit.
Eisenblätter hält mehr als 80 Patente angemeldet und wurde für seine Inno- vationen mehrfach ausgezeichnet.
Das Unternehmen beschäftigt derzeit 45 Mitarbeiter.
Mit der Rohr-Sniper von Eisenblätter gelingt die 360- Grad-Rohrbearbeitung aus einer einzigen Position.
(Foto: Rohrschleifmaschine Rohr-Sniper ? Kennziffer 136 Gerd Eisenblätter, Geretsried, Tel.
08171/9384-0, Fax 9384-55, www.eisenblaetter.de