handling Juni 2012 37 www.handling.de .de 75428 ILLINGEN · GERMANY Tel.
winkel@winkel.de(0)850-0242/70+49 Infos online COLIBRI Behälter-RBG ? Tragkraft 2 x 50 kg ? Hochdynamisch bis 6 m/sec.
? Antriebe mechanisch synchro- nisiert für max.
Steifigkeit ? Innovatives Last-Teleskop ? Innovatives Sicherheitssystem ? Mehr verfügbare Regalfläche ? Wartungsarm ? Der neue Klassenprimus NEU ? Kennziffer 28 Wir stellen aus: Neuheiten auf der Motek, Stuttgart, Halle 3 Nächste Generation Bei hochpräzisen Highspeed-Anwen- dungen in der Montageautomation gel- ten Linearachsen mit servoelektrischen Direktantrieben als Maß der Dinge.
Mit der Achsgeneration LDx setzt Schunk ei- nen neuen Benchmark: Leistungsstarke Servomotoren erzielen bei identischer Größe eine um 15 Prozent höhere Nenn- kraft.
Um die gleiche Leistung zu erzielen, reichen künftig also kleinere Module aus.
Alternativ lassen sich bei Vertikalanwen- dungen höhere Massen bewegen.
Fast alle Module der LDx-Baureihe können serienmäßig mit Absolutwertgebern aus- gestattet werden, die für eine Wieder- holgenauigkeit von 0,01 Millimeter pro Achse sorgen.
Weil auf einem Führungs- profi l auch mehrere frei programmierbare Schlitten platziert werden können, lassen sich mit diesen Modulen kompakte und kosteneffi ziente Konzepte realisieren.
Be- merkenswert ist die Modul- und Varian- tenvielfalt dieser Baureihe: Auf Wunsch sind Achsen mit Doppelmotor, Langschlit- ten, mechanischer Unterstützung für eine erhöhte Steifi gkeit sowie Feststellbremse für den Einsatz als Z-Achse zu haben.
pb Linearachse ? Kennziffer 83 Schunk, Lauffen, Tel.
07133/103-0, Fax 103-2399, www.schunk.com Führen im Kreis Schiffe entladen, Paletten wechseln, So- larpaneele nachführen, empfi ndliche Elektronikkomponenten von einer Bear- beitungsstation zur anderen bewegen oder Radioteleskope ausrichten: All die- se Anwendungen sind ohne Rotations- bewegungen kaum denkbar.
Oft stehen Konstrukteure vor der Herausforderung, diese Drehbewegungen gleichzeitig mit verschiedenen Arten von Energie, Si- gnalen und Medien zu versorgen.
Hierfür hat Igus neue Lösungen für Kreisbewe- gungen vorgestellt, die den Baukasten für Rotationsbewegungen so ergänzen, dass fast alle denkbaren Anwendungen gelöst werden können.
Zum Beispiel das System E-Spool, das zwei verschiedene Energie- zuführungen verknüpft: Eine Standard-E- Kette aus den Serien E2 oder E4 wird per Rolle geführt und sorgt durch eine inte- grierte Rückholfeder für die richtige Län- ge und Spannung der Energiezuführung.
Das Twisterband verbindet die Rolle mit dem Wellenbock, der als Schnittstelle zu den fest verlegten Leitungen dient.
In klas- sischen Kabeltrommeln wird diese Aufga- be meist von Schleifkontakten übernom- men.
Das E-Spool-Konzept punktet mit mehr Flexibilität, denn hier können auch Leitungen für Daten, Druckluft und Flüs- sigkeiten durchgehend verbunden und jederzeit ausgetauscht oder verändert werden.
Beim Twisterband TB 30 ist aus- reichend Platz für Leitungsdurchmesser bis 16 Millimeter vorhanden.
Wird mehr Raum benötigt, kann das Band auch beid- seitig Leitungen an die Kettentrommel heranführen.
Mit diesen Vorteilen ist die E-Spool der komplett modulare Ersatz für klassische Kabeltrommeln.
pb Energieführung für Kreisbewegung ? Kennziffer 87 Igus, Köln, Tel.
02203/9649-0, Fax 9649-222, www.igus.de Entscheidend leichter Schwerpunkt im Programm von Dr.
Tretter sind Kugelumlaufführungen aus Alumi- nium.
Diese werden eingesetzt, wenn es dem Anwender auf Kosten- und Gewicht- seinsparung ankommt – beispielsweise im Leichtmaschinenbau, bei einfachen Hand- habungs- und Positionsbewegungen oder für bewegliche Elemente in der Gebäude- technik.
Diese Führungen sind durch die Stahleinlagen hoch belastbar und zugleich Alu-Umlaufführung ? Kennziffer 145 Dr.
Erich Tretter Maschinenelemente, Rechberghausen, Tel.
07161/95334-0, Fax 51096, www.tretter.de rund 60 Prozent leichter als entsprechende Ausführungen aus Stahl.
Hergestellt wer- den sie von der Schweizer Alulineartechnik AG, die die als eLine bekannte Schienen- führung von Bosch Rexroth in Lizenz fer- tigt.
Die Alleinvertretung in Deutschland hat Dr.
Tretter übernommen.
bw