handling Juni 2010 36 www.handling.de Material handling Uwährleisten m ganzjährigen Skibetrieb zu ge- setzt die Bergbahnen Zermatt AG, Schweiz, seit 2008 zwi- schen der Station Trockener Steg und dem Theodulgletschereine neuartige Beschneiungsanlage ein.
Der „Snow- maker“ von der israelischen IDE Tech- nologies produziert unabhängig von der Temperatur rund 1.000 Kubikmeter Kunstschnee pro Tag, in hoher Qualität und ohne chemische Zusatzstoffe, bei niedrigen Energiekosten und geringem Arbeitsaufwand.
Dort hat Demag Cranes & Components den höchsten Einsatz eines Krans in Europa realisiert.
Die An- wendung wurde für die vorbeugende Wartung der neuartigen Beschneiungs- anlage konzipiert.
Zur Unterstützung der Wartungsarbeiten am „Snowma- ker“ wurde im Maschinenhaus auf der Station Trockener Steg eine Krananla- ge von Demag Cranes & Components in Betrieb genommen.
Auf einer 14,8 Meter langen Kranbahn in 12,30 Meter Höhe verfährt ein Einträger-Laufkran des Typs EKKE, der Lasten bis zehn Ton- nen sicher handhaben kann.
Das Spur- mittenmaß beträgt 10.800 Millimeter.
Der mit Kastenträgerprofi l ausgeführte Laufkran bietet maximale Stabilität bei geringem Eigengewicht und somit eine geringe Belastung der Kranbahn.
Die ausgezeichnete Krangeometrie sorgt für hervorragendes Fahrverhalten.
Wirtschaftliches Hubwerk Das Lastenhandling übernimmt ein Seil- zug DR-Pro.
Dieses Hubwerk steht für erhöhte Wirtschaftlichkeit durch ver- längerte Lebensdauer und verbesserte Umschlagleistungen.
Stufenloses Katz- fahren bis 30 Meter pro Minute sorgt für eine pendelarme Lastbewegung und für einen effi zienten Lastumschlag.
Der Kran verfährt mit fünf und 20 Meter pro Minute.
Die Hubgeschwindigkeiten be- tragen fünf und 0,8 Meter pro Minute im Feinhub.
Das innovative, serienmä- ßige Display in der Steuereinheit schafft Anlagentransparenz, worauf der Betrei- ber erheblichen Wert legte.
Neben der Leistung war für die Berg- bahnen Zermatt bei der Auftragsverga- be der Aspekt der Nachhaltigkeit ein zentrales Kriterium.
Ein ausschlagge- bender Faktor, der die Entscheidung zu Gunsten von Demag Cranes & Compo- nents beeinfl usste, war, dass sämtliche Komponenten dieser Krananwendung für eine lange Lebensdauer und somit für ökologischen und ökonomischen Nutzwert zugleich stehen, betont der Anlagenbauer.
bw Auf Schnee ist mittlerweile auch in großen Höhen nicht immer Verlass.
Dann muss aber die Beschneiung ständig funktionieren.
Für die Wartung setzt die Bergbahn in Zermatt eine Krananlage ein.
Auf der Piste Kran für Wartung einer Beschneiungsanlage Matterhorn in Sicht: Für niedriger gele- gene Skipisten ist Beschneiung notwendig – und Wartung.
Die Krananlage wird eingesetzt für War- tungsarbeiten am Snowmaker.
(Fotos: Demag Cranes) Krananlage ? Kennziffer 42 Demag Cranes, Wetter, Tel.
02335/92-0, Fax 92-7676, www.demagcranes.de