handling Juni 2010 22 www.handling.de micro handling Mventil it dem mediengetrennten Flipper- 6650 präsentiert Bürkert ein kompaktes, schnell schaltendes Gerät, das speziell für das reproduzierbare und präzise Dosieren aggressiver Flüssigkeiten optimiert wurde.
Neben einer zwei/zwei- Wege-Version mit einer Nennweite von 0,4 Millimeter ist das Ventil auch als uni- verselle drei/zwei-Wege-Version mit 0,8 Millimeter Nennweite erhältlich.
Damit eignet sich das 6650 für anspruchsvolle Anwendungen in der Analysentechnik, bei denen höchste fl uidische Leistungen auf kleinstem Raum gefordert sind.
Mit dem geringen Anreihmaß von nur 4,5 Millimeter setzt der Hersteller einen neuen Standard in der Miniaturisierung mediengetrennter Magnetventile.
In der klinischen Chemie, der Medizintechnik, der Analyse von Umweltparametern so- wie in der industriellen Mikrodosiertech- nik ergeben sich durch die kompakte Bauweise konkrete Einsparpotenziale.
Dank der geringen Baubreite können die Hersteller von Geräten und Anlagen mehr Ventile auf geringerem Raum plat- zieren und so eine höhere Funktionalität erreichen.
Kleinere Geräte bedeuten ein geringeres internes Volumen in den An- schlussplatten und dadurch eine deutlich gesteigerte Verwertung der eingesetzten Medien.
Abhängig vom Preis der zu do- sierenden Chemikalien kann das einen erheblichen Kostenvorteil bedeuten.
Patentierte Technologie Die patentierte Technologie dieser Flip- per-Magnetventile basiert auf einem Elastomerelement, das sich beim drei/ zwei-Wege-Ventil zwischen zwei gegen- überliegenden Ventilsitzen bewegt und einen davon öffnet beziehungsweise den anderen schließt.
Der gemeinsame An- schluss kann als Eingang zum Verteilen an einen der beiden Sitze oder als Ausgang für eine Mixerfunktion genutzt werden.
In Kontakt mit den Medien treten nur das Gehäuse aus PEEK und die Dichtelemente aus FFKM – dadurch ermöglicht das Ventil auch die Dosierung von aggressiven Flüs- sigkeiten.
Durch das geringe Anreihmaß eignen sich die Ventile des Typs 6650 zur automatisierten Befüllung von 384er Mikrotiterplatten mit einem Raster von ebenfalls 4,5 Millimeter.
Dabei lassen sich einzelne Kavitäten schnell und unabhän- gig voneinander mit unterschiedlichen Mengen und Medien befüllen.
pb Das Flipper-Magnetventil 6650 von Bürkert Fluid Control Sys- tems setzt beim Dosieren von Flüssigkeiten neue Maßstäbe: Es ist ideal einsetzbar für die Mikrotiterplatten-Automation Genaue Dosis Flipper Magnetventil für industrielle Mikrodosiertechnik Leistungsspektrum des Flipper Ma- gnetventils 6650: • schlankes Design für problemlose Integration • höchste Präzision und Reprodu- zierbarkeit • kein Pumpeffekt beim Schalten • ultraschnelle Reaktionszeiten • sehr gute Spülbarkeit • ausgezeichnete chemische Resis- tenz • geringer Energieverbrauch • hohe Lebensdauer Miniaturisierung minimiert auch Medien- kosten: Die geringe Baubreite des Ventils ermöglicht zum Beispiel die Anordnung direkt über den Kavitäten einer 384-Well Mikrotiterplatte.
(Foto: Bürkert) Flipper-Magnetventil 6650 ? Kennziffer 199 Bürkert Werke, Ingelfi ngen, Tel.
07940/1091-111, Fax 109-1448, www.buerkert.de