Informationen zum Umgang mit Faser- verbundwerkstoffen bietet die Automatica 2012.
Sie hat das Thema „Automatisierte Composite Produktion“ zu einem ihrer zentralen Themen erklärt und wird dazu auch eine neue Sonderschau präsentieren.
Die internationale Fachmesse für Automa- tion und Mechatronik will dazu beitragen, die Herausforderung einer automatisierten Fertigung von Leichtbauteilen aus Faser- verbundwerkstoffen zu meistern.
Viele Wachstumstreiber Für die Montage- und Handhabungs- technik sind neben der Automobilindus- trie zahlreiche weitere Wachstumstreiber auszumachen: Elektronikindustrie, Me- tallindustrie und Maschinenbau, Flach- display-Fertigung, Medizintechnik und alle Branchen rund um Erneuerbare En- ergien setzen verstärkt auf automatisierte Montage.
Die wiederum trägt dazu bei, bei hoher Qualität zu rationalisieren, die Produktivität zu steigern, Durchlaufzeiten zu verkürzen oder Taktzeiten zu erhöhen.
Auch brauchen die Menschen in moder- nen Industriegesellschaften immer mehr Arzneimittel, industriell verarbeitete Nah- rungsmittel oder Verpackungen.
Dieser wachsende Bedarf bietet den Herstellern von Montage- und Handhabungstechnik die Chance, ihren Umsatz in den nächs- ten Jahren weiter zu steigern.
Ein neues und besonders interessantes Anwendungsfeld sind Hochenergiespei- cher für Elektroautos oder erneuerbare Energien.
Die erwarteten massiven Fort- schritte in der Produktion von Hochleis- tungsbatterien sind nur in engem Zu- sammenspiel von Herstellern, Zulieferern, Maschinenbauern und Forschung zu be- wältigen.
Insbesondere ist die Automati- sierung der Montagevorgänge gefragt, sei es beim Zusammenbau der einzelnen Zellen, der Batteriepack-Montage oder schließlich bei der Endmontage im Bo- denmodul – ein neues Marktsegment, dem sich zahlreiche Automatisierer zu- gewendet haben.
Die Messe fördert das Thema in der Batterieproduktion durch die Sonderschau „Batterieproduktion und Automatisierungstechnik“.
Die neue Son- derschau in Halle A2 zeigt das komplette Produktionsumfeld von Batterien – von der Beschichtung des Elektrodenmaterials bis hin zum fertigen Modul.
bw handling Mai 2012 39 www.handling.de Freie Seminare zur industriellen Bildverarbeitung in München Am 22.
und 23.
Mai bietet das Machine Vision Training Center „Vision Academy“ auf der Automatica freie Seminare zu aktuellen Branchen- und Anwenderthemen der industriellen Bildverarbeitung (BV) und Machine Vision in der Garden Lounge an, die sich im Erdgeschoss zwischen Eingang West und Halle B1 befi ndet.
Jeweils vier halbstündige Seminare mit anschließender Diskussion widmen sich den nach- folgenden Themen: 11.00: Verpacken & Befüllen: BV unterstützt und beschleunigt Prozess- schritte: So behalten Maschinenbauer den Überblick: Möglichkeiten und Umsetzungen von BV-Lösungen beim Verpacken und Befüllen.
12.00: Solar & PV-Industrie bleibt durch BV wettbewerbsfähig: Fehlerfrei und hocheffektiv: Bildverarbeitung in der Prozesskette der Solar- und Photovoltaik-Industrie.
13.00: Effektive Verknüpfung von Motion und Vision: BV und Sercos: Schneller Bus sucht Anschluss an weitsichtiges Vision System: Die neuen Möglich- keiten von Sercos.
14.00: Wenn fl ache Bilder nicht mehr ausreichen: Übersicht zum aktuellen Stand der 3D-BV Eine Reise in die Tiefen-Dimension der Bildverarbeitung mit Antworten zu aktuellen Möglichkeiten, Einsatzfeldern sowie den Vor- und Nachteilen.
Mehr Informationen zu den Seminaren sowie die online Anmeldung: http://www.
vision-academy.org/die-vision-academy/aktuelles/events/ Messe Automatica ? Kennziffer 72 Messe München, München, Tel.
089/949-20720, Fax 949-20729, www.messe-muenchen.de www.otc-daihen.de Welding- and Handling Robots by Automatica, München Halle B2, Stand 508 vom 22.-25.5.2012 Join the better solution Join the better solution Neue Serie F D Neue Serie F D ? Kennziffer 88