handling Mai 2012 16 www.handling.de Handhaben BProgramm.
ei Kaco new energy ist der Name Das Neckarsulmer Unter- nehmen hat sich innerhalb weniger Jahre zu einem weltweit führenden Hersteller von Photovoltaik-Wechselrichtern und Monitoring-Zubehör entwickelt.
Um dem wachsenden Geschäft und den Heraus- forderungen hinsichtlich Wettbewerb und Produktionseffi zienz gerecht zu werden, entschloss sich die Geschäftsleitung 2010 zum Bau einer neuen Fabrik.
Seit Mai 2011 entstehen in diesem Werk hauptsächlich Drehstrom-Wechselrichter der TL3-Serie.
Laut eigener Aussage handelt es sich um eine der modernsten Wechselrichter-Fer- tigungen weltweit mit weitreichender Prozessautomatisierung, Umstellung auf auftragsbezogene Fertigung und Just-in Time-Lagerhaltung.
Das neue Werk hat eine Produktionskapazität von vier Giga- watt.
30 Prozent der Produkte exportiert Kaco new energy ins Ausland – Tendenz steigend.
Unterschiedliche Stromnetze und Si- cherheitsbestimmungen von Land zu Land führen zu einer hohen Komplexität.
Um diese in den Griff zu bekommen, setzt das Unternehmen auf Customizing.
Die Wechselrichter können wie ein Baukasten fl exibel dem Kundenwunsch angepasst werden.
Je später diese Spezifi zierung in der Produktion erfolgt, desto wirtschaft- licher ist der gesamte Prozess.
Dazu wurde die Produktion konsequent auf eine auf- tragsbezogene Fertigung ausgerichtet und auf zwei Ebenen angeordnet: Oben wer- den ausschließlich neutrale Baugruppen gefertigt, vormontiert und gepuffert.
Erst wenn der Kunde bestellt, fi nden auf der unteren Ebene das Customizing und die Endmontage der Wechselrichter nach sei- nen Wünschen statt.
Direkt im Anschluss werden die Geräte verpackt, kommissio- niert und versandt.
So konnte Kaco eine Auftragsdurchlaufzeit von nur zwei Tagen erreichen.
Diese geringe Durchlaufzeit erfordert einen reibungslosen innerbetrieblichen Materialfl uss.
Der Transport der Wechsel- richter innerhalb des Produktionsprozesses geschieht daher vollautomatisiert auf einem Werkstückträger.
Ausnahme ist das Customizing, bei dem Kaco weiterhin auf das Know-how und die Erfahrung seiner Mitarbeiter setzt.
Das bedingt, dass auch die Handhabung der Wechselrichter ma- Die auftragsbezogene Ferti- gung beim Wechselrichter- Spezialisten Kaco new energy erfordert einen reibungslosen Materialfl uss.
Dort, wo die manuelle Handhabung der schweren Teile weiter nötig ist, unterstützen Vakuum- Schlauchheber von Schmalz die Abläufe.
Saugen statt Heben Vakuum-Schlauchheber für effi ziente Wechselrichter-Produktion Effi ziente Kommissionierung von Wechselrichtern im Versandbereich der Kaco new energy mit drei Vakuum-Schlauchhebern JumboErgo 65 von Schmalz.