handling Mai 2012 6 www.handling.de Zur Sache EEndeneue ine Quest Studie untersuchte 2011 32 Prozent der Maschinen- bauer mit 100 und mehr Beschäftigten in elf Maschinenbau-Branchen, darunter auch die Branche der Robotik + Automati- on.
Zunächst stellen wir einige Ergebnisse für die Gesamtheit der elf Branchen vor und gehen dann auf die Besonderheiten der Branche Robotik + Automation ein.
Mit 45 Prozent setzt aktuell bereits fast jeder zweite der untersuchten Ma- schinenbauer Roboter an den Maschi- nen ein.
Damit sind Roboter längst kei- ne Nischenanwendung mehr.
Mit Blick auf 2014 hat auch keiner der unter- suchten Maschinenbauer mit Robotern abgewinkt: „Roboter? Nein, nicht mehr, haben sich nicht bewährt.“ Stattdes- sen kommen in den nächsten drei Jah- ren neue Erstanwender hinzu, so dass 2014 zu erwarten ist, dass jeder zweite Maschinenbauer Roboter an den Maschi- nen einsetzen wird.
Damit erhöht sich die Anzahl der Maschinenbauer mit Ro- botern bis 2014 um 13 Prozent.
Roboter sind dabei gemäß VDI-Richt linie 2860 als programmierbare Bewegungsautomaten mit mehreren Achsen bestimmt.
Erfahrene Anwender sind Träger des Wachstums Was die Maschinen betrifft, so rüsten die Maschinenbauer im Allgemeinen nur ei- nen Teil ihres Maschinenprogramms mit Robotern aus.
Die Anzahl dieser mit Ro- botern ausgerüsteten Maschinen steigt bis 2014 um 31Prozent.
Geht dieses dy- namische Wachstum auf die künftigen Er- stanwender zurück, die Roboter erstmals an den Maschinen gleich in großem Stil einsetzen werden? Nein, im Gegenteil.
Das dynamische Wachstum des Roboter- einsatzes an den Maschinen geht zu 99 Prozent auf Maschinenbauer zurück, die bereits jetzt Roboter einsetzen.
Die neuen Erstanwender tragen nur mit einem Pro- zent zu diesem Wachstum bei.
Aus diesem Ergebnis folgt zweierlei: Die Maschinenbauer sind mit dem Robo- tereinsatz so zufrieden, dass sie ihn wei- ter ausdehnen.
Wachsende Einsatzerfah- rungen und erweiterte Anwendungen werden zu immer differenzierteren An- forderungen der Maschinenbauer füh- ren.
Dass sich der Robotereinsatz immer weiter differenzieren wird, darauf sollten sich die Lieferanten von Robotern und von Automatisierungstechnik rechtzeitig einstellen.
Auch für die Maschinenbauer selbst wird das Engineering der Robo- ter-Anwendung immer anspruchsvoller werden.
Knapp zwei Drittel (63 Prozent) von ihnen machen das Engineering der Roboter-Anwendung komplett selbst.
Dabei kauft ein Viertel (26 Prozent) die- ser Maschinenbauer nur einzelne Robo- ter-Komponenten oder konstruiert sogar den Roboter komplett selbst.
Ein gutes Drittel (37Prozent) kauft den Roboter komplett und realisiert dann das Engi- neering selbst.
Mit immer stärker dif- ferenzierten Anforderungen wird nicht Wie entwickelt sich der Einsatz von Robotern an den Maschi- nen bis 2014 im Maschinen- bau? Welche Besonderheiten zeigen dabei die Maschinen für Montage- und Handhabungs- technik in der Branche Robotik + Automation? Und für welche Anwendungen an diesen Maschinen sollen die Roboter bis 2014 hauptsächlich eingesetzt werden? Mäßiges Wachstum Neue Quest Studie zum Robotereinsatz im Maschinenbau: „Keiner winkt ab“ Robotereinsatz im Maschinenbau 2014: In vielen Bereichen sind die Chancen schon aus- geschöpft.
(Grafi k: Quest)