handling April 2012 16 www.handling.de Handhaben Handlingsysteme ? Kennziffer 183 e-Motion Handlingsysteme, Klingelbach, Tel.
06486/904966-0, Fax 90496-62, www.emotion-balancer.eu Smartes Handling E-Motion Handlingsysteme ist jetzt auch in Österreich präsent.
Speziell in diesem Markt fi ndet das Unternehmen als An- bieter elektronischer Handlingsysteme wachsende Herausforderungen und hat dort Vertriebs- und Servicekapazitäten aufgebaut.
Das Unternehmen fertigt seit 2008 die mit dem Drehgriff gesteuerten Hebesysteme und den elektronischen Seilbalancer namens SmaLif und Kroma- tic.
Die Firma aus Klingelbach hat sich auf die Entwicklung servogesteuerter Hebesysteme spezialisiert, die ein mü- heloses Handling garantie- ren und die eine Prozessein- bindung ermöglichen – die „smart handling automati- on“.
Nun bietet E-Motion sowohl Balancer als auch Präzisi- onshebesysteme mit integrierter Automatisierungssteuerung an.
Das schafft mehr Möglichkeiten bei der Planung von Greifsyste- men und verringert den Aufwand für Verkabelung und Einbauplatz.
Damit können Steuerungen für kundenspezifi sche Lastaufnah- memittel und Greifsysteme preisgünstig in ein He- besystem des Herstellers integriert werden.
Auch Aufgaben im Bereich der wiederholten Positionierung von Lasten lassen sich so durch eine Teach- Funktion vereinfachen.Für E-Motion- Control-Anwendungen stehen dem An- wender in der Basisversion acht digitale Eingänge und drei Ausgänge sowie zwei analoge Ports zur Verfügung.
Eine Erwei- terung ist vorgesehen.
E-Motion-Control spart Platz und ist fl ächendeckend ein- setzbar mit Schienensystemen sowie in verschiedenen Einbaulagen, zum Beispiel am Knickgelenkausleger.
Kundenorien- tierte Handlinglösungen werden durch diese Steuerung kostengünstiger, meint der Anbieter, und fördern die Ergonomie am Arbeitsplatz.
pb Aufpasser mit Klick Mink hat ein Rohrsystem für die scho- nende Handhabung empfi ndlicher Güter im Angebot.
Beim Materialtransport, an Routenzügen, Bereitstellungsregalen oder Arbeitsplätzen sorgt das System für Ober- fl ächenschutz und verhindert Beschädi- Guard-System ? Kennziffer 204 Mink, Göppingen, Tel.
07161/4031-0, Fax 4031-50, www.mink-buersten.com Sind nicht im Weg Sommer automatic erweitert sein Port- folio einmal mehr um neue Baugrößen und neue Baureihen.
Jüngstes Beispiel dafür ist die Reihe GG4000.
Es handelt sich um eine pneumatisch angetriebene Winkelgreiferserie in sechs Baugrößen.
Dank einer hochwertigen Abdichtung ist sie auch unter widrigen Umgebungsbe- dingungen einsetzbar – etwa beim ro- botergestützten Einsatz in Bearbeitungs- zentren oder überall dort, wo Greifer mit Kühlschmiermitteln, Wasser oder Staub in Berührung kommen.
Der Öffnungs- winkel pro Backe beträgt 90 Grad, so dass die Greiferbacken im geöffneten Zu- stand komplett aus dem Arbeitsraum wegschwenken.
Das ist unerlässlich für Anwendungen, bei denen die Ba- cken stören kön- nen – beispielswei- se dann, wenn auf einem Transport- band nur manche Werkstücke gegrif- fen werden und andere dagegen störungsfrei passieren sollen.
Um aus dem verfügbaren Bauraum ein Maximum an Kraft zu schöpfen, haben die Entwick- ler diese Baureihe mit einem Ovalkolben ausgestattet.
Er erzeugt rund 30 Prozent Winkelgreifer GG4000 ? Kennziffer 181 Sommer-automatic, Ettlingen, Tel.
07243/727-0, Fax 727-2299, www.sommer-automatic.com mehr Kraft als ein vergleichbarer Rund- kolben und sorgt damit für ein hervor- ragendes Verhältnis von Eigenmasse und Greifkraft: Bei einem Gewicht, das je nach Baugröße von 0,25 bis 4,5 Kilo- gramm reicht, bringen es die Winkelgrei- fer auf sechs und bis 150 Newton.
Das ist genug auch für schwere Werkstücke.
Der energische Zugriff bleibt selbst bei einem unvorhergesehenen Druckabfall in der Pneumatik erhalten, denn diese Baureihe ist mit einer integrierten Greif- kraftsicherung ausgerüstet.
Trotz der hohen Belastbarkeit garantiert der Her- steller ein Wartungsintervall von vollen zehn Millionen Zyklen.
Die Greifer lassen sich je nach Einsatzzweck mit unter- schiedlichen Sensoren ausrüsten.
Befes- tigungsnuten für Magnetsensoren, die von einem im Ovalkolben integrierten Dauermagneten geschaltet werden, sind bereits im Gehäuse integriert.
Induktive Näherungsschalter dagegen lassen sich einfach über zusätzliche Klemmböcke befestigen.
pb Tipps mit Schliff Kratzer ausschleifen, Spiegelglanz erzeu- gen, Entgraten von gestanzten Lochble- chen und Industrieschliff auf Rundrohren herstellen: Das sind nur einige Beispiele für das breite Einsatzspektrum des All- rounders Poly-PTX 800 in Industrie und Handwerk.
Der Hersteller des Multifunk- tionsschleifers aus Geretsried bietet dem Kunden in einem Anwendungshand- buch nützliche Tipps zur Handhabung des Geräts.
In diesem Profi -Guide gibt es außerdem Ratschläge zu adäquaten Pfl e- ge- und Reinigungsmitteln sowie um- fassende Infos zu sämtlichen Features, Werkzeugen und Zubehör des Längs- schleifers.
Ergänzend werden Anwen- dungsvideos angeboten, um Arbeitsab- läufe und den richtigen Einsatz des Geräts vorzuführen.
pb Längsschleifer Poly-PTX-800 ? Kennziffer 203 Gerd Eisenblätter, Geretsried, Tel.
08171/9384-0, Fax 9384-55, www.eisenblaetter.de gungen, die zu teuren Nacharbeiten oder gar Ausschuss führen.
Der Clou dieses Guard-Systems sind Klickelemente mit drei unterschiedlichen Faserdurchmessern, die sich schnell und werkzeuglos an beliebiger Stelle an den Rohren montieren lassen.
So mit kann jeder Anwender ein Transport- und Haltesystem kon- fi gurieren, das sich den zu hand- habenden Teilen anpassen lässt.
Die Klickelemente verrutschen nicht und sind sowohl vertikal als auch horizontal positionierbar.
Diese einfachen und pfi ffi gen Elemente aus PVC sind preis- günstig und schnell lieferbar, verspricht der Anbieter aus Göppingen.
pb