handling April 2012 14 www.handling.de Handhaben LSchwedt eipa mit Produktionsstandorten in an der Oder, Schrobenhau- sen und Bukarest produziert Magazin- papiere, Karton, Wellpappen-Rohstoffe, Spezialpapiere und fl exible Verpackungs- materialien im Bereich Business Unit FlexPack (BU FlexPack).
Flexible Verpa- ckungsmaterialien stellen die Fachleu- te in Schrobenhausen in aufwendigen Veredelungsprozessen her.
Dort werden beispielsweise Papiere mit Kunststoff- beziehungsweise Alu-Folien verbunden.
Die so veredelten Papiere werden jeweils am Ende einer Produktionslinie je nach Wunsch bedruckt und aufgerollt – es entstehen die „Mutterrollen“.
Der Ver- sand zu den jeweiligen Auftraggebern erfolgt in kleineren Formaten und vorge- gebenen Papierlängen.
Dazu werden die Mutterrollen in einer Schneidmaschine zunächst wieder ausgerollt und auf die gewünschten Formate in Längsrichtung geschnitten.
Die dabei entstehenden Segmente nennen die Fachleute „Nut- zen“.
Diese Nutzen werden ihrerseits in der Schneidmaschine wieder aufgerollt.
Wenn diese Rollen den gewünschten Durchmesser erreicht haben, wird das Spezialpapier quer abgeschnitten.
Eine so entstandene Rolle, der „Auswurf“, wiegt immerhin noch bis zu 78 Kilo- gramm – viel zu schwer für die Werker.
Deshalb hat Leipa für die Entnahme des Auswurfs und der sich anschließenden Palettierung ein Handhabungsgerät ge- sucht und beim Bad Wurzacher Unter- nehmen Lissmac Maschinenbau das rich- tige gefunden: den Posimat PB 160.
Papierrollen ohne Schäden Es ist ein pneumatisch arbeitendes und manuell geführtes Handhabungsgerät auf einer Standsäule, ausgestattet mit einem Gegengewicht, das die Tragfä- higkeit von 160 auf 200 Kilogramm er- höht.
Die feste Verbindung mit dem Bo- den erfolgt über einen Flansch und eine Adapterplatte.
Der Drehbereich um die Hauptsäule ist endlos.
Die Drehbereiche der waagerechten und senkrechten Ach- sen lassen sich, um mögliche Kollisionen sicher auszuschließen, nach Wunsch und entsprechend gegebener Platzverhält- nisse eingrenzen.
Für die Aufnahme der unterschiedlich großen und unterschied- lich schweren Nutzenrollen ist das Hand- habungsgerät mit einem Spreizdorn versehen er nimmt die Rollen von innen auf, so dass es an den Außenlagen keine Beschädigungen gibt.
Wenn die Rollen den gewünschten Durchmesser erreicht haben, drehen sich die beiden Aufrolleinheiten so, dass sich die Aufwickelrollen mit den ferti- gen Rollen nach vorn bewegen und die mit Papphülsen bestückten zweiten, leeren Aufwickelrollen nach hinten zur Schneidmaschine bewegen.
So kann das Aufrollen weiterer Nutzen fortgesetzt werden, und die fertigen Rollen lassen sich in dieser Position sicher entnehmen.
Dazu werden die Entnahmestangen der Schwenkstation schlüssig an die vorge- schobenen Aufwickelrollen gedreht und die Nutzenrollen auf die Entnahmestan- gen geschoben.
Anschließend dreht sich die Schwenkstation ein kleines Stück in Richtung Handhabungsgerät und schwenkt die beiden Entnahmestangen so, dass sie in gleicher Höhe zum Last- aufnahmemittel des Handhabungsgeräts In den Fertigungsbereichen von Leipa Georg Leinfelder packt ein leistungsfähiges Handhabungsgerät von Lissmac an: Es handhabt veredelte Spezialpapiere ergonomisch und produktschonend.
Nie mehr bücken Leichter Umschlag veredelter Papierrollen Der Spreizdorn nimmt die Rollen von innen auf, so dass es an den Außenlagen keine Be- schädigungen gibt.
(Fotos: Lissmac/Springfeld)