handling April 2012 17 www.handling.de Handhaben Tel.
02203-9649-849 Fax -222 Mo.-Fr.
8 bis 20h Sa.
8 bis 12h plastics for longer life® Keine Zeit ver rinnen lassen Jetzt bis zu 80% Montagezeit sparen mit der guidefast Rinne.
Schnelle seitliche Montage am Rinnenträger.
Gleicht Toleranzen aus.
Festverlegte Leitungen direkt am Rinnenhalter fixieren.
Komplettpaket für Hallenkrane als Baukastensystem: e-kette® + chainflex®-Leitungen + guidefast .de/e-kettenAb24h ? Kennziffer 35 Besuchen Sie uns: Hannover Messe - Halle 17 Stand H04 AUTOMATICA - Halle B3 Stand 502 Für störrische Angüsse SAS-Automation, Hersteller von Ro- botergreifern, kündigt die Einführung einer gefederten Anguss-Zange mit der Bezeichnung GSZ an.
Sie ergänzt die Linie GRZ 20-16 und absorbiert durch den gefederten Arm den Auswerfervor- schub.
Idealerweise wird sie eingesetzt, wenn der Anguss oder andere Bestandteile des Spitzgussteils wäh- rend des Ausstoßens schon festgehalten werden muss.
Die GSZ hat einen rückseitigen Luftanschluss und ist lieferbar mit Klemm- schaft oder Gewindeschaft letzterer ist mit Kontermutter und Un- terlegescheibe zur Montage auf einer Platte ausgelegt.
pb Angusszange ? Kennziffer 182 SAS Automation Robotergreifsysteme, Karlsruhe, Tel.
0721/26306-0, Fax 26306-22, www.sas-automation.com/de Für reine Produktion Für einen Kunststoff-Verarbeiter entwickelte Getecha eine staub- dicht ausgeführte Schneidmühle für anspruchsvolle Sauberraum- Anwendungen.
Die Beistellmühle hat einen automatischen Schleu- sentrichter und einen integrierten Absaugbehälter.
Da weder Sauberraum-Schneidmühle ? Kennziffer 202 Getecha, Aschaffenburg, Tel.
06021/8400-0, Fax 8400-35, www.getecha.de Staubpartikel noch Mahlgut austreten können, bleibt das Umfeld der Maschi- ne frei von Schmutz und Ablagerungen.
Basis ist die RotoSchneider-Beistellmühle GRS 180/ GRS 300 des Aschaffenbur- ger Herstellers.
Der Schleusentrichter ist technisch bemerkenswert: Sein Start wird ausgelöst durch ein externes Signal (Picker) oder zeitgesteuert, sobald die Mühle unter der Separiertrommel steht.
Das obere Schiebeblech der Schleuse öffnet sich, lässt das zu zer- kleinernde Material ein und schließt nach der zuvor defi nierten Zeit (frei einstellbar).
Sodann schwenkt die untere Schleusenklap- pe auf und gibt den Weg frei ins Mahlwerk.
Diese kontinuierlich arbeitende Schleuse erfüllt gleich mehrere Aufgaben: Weil ein Schleusenblech stets geschlossen ist, kann kein Mahlgut – etwa ein Angussstutzen aus dem Spritzguss – austreten.
Auch ein Auf- stauen von Mahlgut im Trichter ist nicht möglich, da bei der Kons- truktion auf Spritzschutzvorhänge und Umlenkungen verzichtet wurde.
Willkommener Nebeneffekt: Der Schleusentrichter senkt durch seinen zweifachen Verschluss den Lärmpegel.
Ein sensorge- steuerter Klemmschutz sorgt für einen kontinuierlichen Zerkleine- rungsprozess.
pb