handling April 2012 34 www.handling.de Special HMI Maximal dynamisch Lenzes neuer Servo-Inverter i700 für Mehr- achsanwendungen ist ein aktuelles Bei- spiel für eine Produktinnovation, die eine wesentliche Vereinfachung bei Montage, Inbetriebnahme und Engineering mit sich bringt.
Das Antriebssystem als zentraler Bestandteil des Controller-based Auto- matisierungssystems von Lenze birgt eine Reihe von Vorteilen: kompaktes Geräte- volumen, einfaches Montagekonzept, Verdrahtung durch Steckverbinder, in- tuitiv bedienbare Software Tools sowie maximale Dynamik für einen weiten Einsatz- bereich.
Die erste Ausbaustufe um- fasst Einzel- und Doppelachsmodule im Leistungsbereich von 0,37 bis 15 Kilowatt.
Die passenden Versorgungsmodule sind werksseitig mit einem Bremschopper ausgerüstet und benötigen in der Regel weder Filtermaß- nahmen noch DC-Sicherungen.
Der Zwi- schenkreisverbund wird zwischen den Geräten ganz ohne Kabel über ein in- novatives Schienensystem und einfaches Drehen von Bügeln hergestellt.
Der Ser- vo-Inverter i700 unterstützt das gesamte Spektrum an Motortechnologien von Standard-Drehstrom- bis hin zu Servo- Synchronmotoren.
Über das zentrale Engineering Interface lässt sich der i700 leicht mit EtherCAT in Automatisierungs- architekturen einbinden.
bw Halle 14, Stand H20 Servo-Inverter ? Kennziffer 152 Lenze SE, Hameln, Tel.
05154/82-0, Fax 82-2800, www.lenze.com Prozesse verschmolzen SSI Schäfer bringt auf rund 400 Qua- dratmetern vielseitige Lösungen für den innerbetrieblichen Materialfl uss an den Mann.
Aus der Behälterwelt kommt die neue QX-Behälterserie für den Automoti- ve-Bereich.
Der Behälter ist in erster Linie für den Einsatz von Tiefziehblistern konzi- piert, die formschlüssig Bauteile aufneh- men.
Zudem ist er hoch automatisierbar und entspricht den heutigen Reinheits- anforderungen einer modernen industri- ellen Fertigung.
Der Euro-Leichtbehälter (ELB) ist ein echtes Allroundtalent für ma- nuelles und automatisches Handling bei gleichzeitig äußerst geringem Eigenge- Intralogistik ? Kennziffer 162 SSI Schäfer, Neunkichen, Tel.
02735/70-1, Fax 70-396, www.ssi-schaefer.de wicht.
Mit dem Fördertechnik- und Sor- tersystem Fulfi lment Factory verschmelzen die Intralogistik-Prozesse der Endkunden- (B2C) sowie der Filialbelieferung (B2B) in einer Anlagenkonzeption.
Dabei lässt sich die Fulfi lment Factory im Hinblick auf das Artikelspektrum, die Ausbringungsmen- ge, die Verteilung auf unterschiedliche Vertriebswege sowie Anzahl und Struktur der Kommissionieraufträge branchen- übergreifend fl exibel auf die logistischen Anforderungen der Anwender zuschnei- den.
Durch die Übernahme von Handler hat SSI Schäfer mit dem Lagerlift LogiMat sein Produktportfolio erweitert.
Der Lage- rautomat nach dem Vertikalprinzip wird ebenfalls das Interesse auf sich ziehen.
Er eignet sich besonders, um Kleinteile kompakt zu lagern und ergonomisch zu kommissionieren.
Darüber hinaus spart der LogiMat 90 Prozent an Lagerfl äche gegenüber herkömmlichen, statischen Lagerlösungen ein und vermindert Wege- zeiten um mehr als 70 Prozent.
bw Halle 15, Stand D29 Exakte Mengen Zur Verpackung exakter Sollmengen bie- tet Automated Packaging Systems (APS) ein neues Verpackungssystem mit einer weltweit neuen Technologie.
Das ge- meinsam mit dem britischen Unterneh- men Comcount entwickelte kompakte System ermöglicht die hochpräzise Ver- packung defi nierter Sollmengen klein- teiliger Schüttgüter.
Hauptelemente des Maschinensystems sind Vibrationsförde- rer, automatische Waage, Zählgerät und Verpackungsmaschine.
Die zu verpa- ckenden Teile werden über einen Vibra- tionsförderer der automatischen Waage zugeführt.
Diese Waage bestimmt eine unterhalb der Sollmasse liegende Grob- menge.
Wahlweise werden dieser Grob- Sollmengenverpackung ? Kennziffer 205 Automated Packaging Systems, Braunschweig, Tel.
0531/26305-0, Fax 26305-22, www.autobag.de menge dann über ein Zählgerät oder die Waage weitere Einzelprodukte zugeführt, bis die defi nierte exakte Gesamtmenge erreicht ist.
Eine im System integrierte Verpackungsmaschine Autobag AB 180 übernimmt die anschließende Befüllung und Versiegelung der Verpackungsbeu- tel.
Das System kann Schüttgutgewichte bis ein Kilogramm verpacken.
Dabei sind Schüttgutdimensionen bis 50 mal 30 mal 80 Millimeter möglich.
Erfassbar sind Pro- dukte ab einem Millimeter Größe.
bw Halle 016, Stand F16 Flammfrei saugen Masterfl ex stellt erstmalig die neu ent- wickelte schwer entfl ammbare Schlauch- serie Master-PUR MHR se nach DIN 5510-2 S-4 Richtlinie für den Einsatz an Schienenfahrzeugen vor.
Diese wer- den zu Be- und Entlüftungszwecken, als Ablaufschläuche für Regenwasser und Kondensate aus Klimaanlagen sowie als Absaug- und Förderschläuche für den Transport abriebverursachender Fest- stoffe an Schienenfahrzeugen genutzt.
Ein weiteres Produkthighlight ist der Spezialschlauch Master-PUR Inline, der mit höchster Abriebfestigkeit, absolut glatter PU-Innenwandung und optima-