www.handling.de Robotertechnik Fabrikautomation × Intralogistik × Handhabungstechnik = handling.de = info³ Zielbranche Maschinenbau: Datensicherung und -prü - fung bei IO-Links mit dem Memory Plug.
Suche auf handling.de: IO-Link- Memory Netzgeräte mit Zustandsanzeige: Ein höherer Wir- kungsgrad schenkt ein längeres Leben.
Suche auf hand- ling.de: Zustandsanzeige (Foto) Handling × Handling.de × Newsletter = info³ Resistent gegen Rosten Pharma- und Medizinindustrie sind für Hersteller von Robotern eine Herausfor- derung.
„Roboter für diese Sektoren zu entwickeln, ist sehr anspruchsvoll, da die Produktionsumgebungen absolut frei von Bakterien und anderen schädlichen Stof- fen sein müssen“, weiß Takayuki Suzuki, Ingenieur bei Denso.
Als Marktführer im Kleinrobotersegment produziert Denso Robotics maßgeschneiderte Produkte für die Pharma- und Medizinindustrie.
Das Unternehmen hat die VP-G2 Sechs-Achs- Roboterserie im Angebot.
Zu dieser Serie zählt auch die eigens für Reinräume und andere Kontaminationskontrollräume entwickelte Version VP-G2-S1 (Reinraum- schutzklasse 100).
Der Roboter sei einfach zu reinigen.
Er hat eloxierte Abdeckungen mit einer speziellen, resistenten Oberfl ä- che und versiegelten Gelenken, die vor Korrosion schützen.
Dies sei sehr wichtig, denn der Roboter müsse in Reinräumen einsetzbar und resistent gegen aggressive Chemikalien sowie Wasserstoffperoxid sein.
Der Roboter wurde vom Fraunhofer- Institut für Produktionstechnik und Auto- matisierung mit einem Qualitätszertifi kat ausgestattet.
Das Spektrum der Anwen- dungen der VP-G2-Serie ist breit sie eignet sich für einfache Bestückungstä- tigkeiten, zum Handling von Materialien Sechs-Achs-Roboter ? Kennziffer 118 Denso Europe, Mörfelden-Walldorf, Tel.
06105/2735-150, Fax 2735-180, www.densorobotics.com Holt Paletten ab Bei der Herstellung medizinischer Ge- räte sorgen die Palettiersysteme von IEF Werner dafür, dass die Rohteile, die von der Produktionslinie auf die angegliederte Montagelinie befördert werden sollen, ori- entiert bereitgestellt und in vorgegebener Lage der Linie zugeführt werden.
Nach der Montage holen die Palettiersysteme die Fertigteile wieder von der Montageli- nie ab.
Die Palettierer vom Typ Variostack sind offen und modular aufgebaut und lassen sich problemlos an die individu- elle Fertigung anpassen.
Mit den Maßen 1.040 mal 970 mal 2.120 Millimeter) sind sie kompakt gebaut.
Durch die modulare Bauweise lassen sie sich problemlos an Palettierer vom Typ Variostack ? Kennziffer 114 IEF Werner, Furtwangen, Tel.
07723/925-154, Fax 925-100, www.ief-werner.de Mechanik begreifen Greifen ist eine Grundbewegung in der Robotertechnik zum Erfassen und Halten von Ob- jekten.
Durch Grei- fen wird eine zeit- weilige Verbindung zwischen Roboter und Werkstück hergestellt.
Auf- bau, Funktion und Einsatz von Greifern gehören zum Kernwissen in der Automa- tion von Handhabungs- und Montagevor- gängen.
Flexibilität und Höchstleistung sind hier besonders wichtig, deshalb ha- ben Greifer eine Schlüsselstellung inne.
In dem neuen Buch von Hochschuldo- zent Dr.-Ing.
Stefan Hesse werden die Grundlagen systematisch dargestellt: die wirkenden physikalischen Prinzipien, die Bandbreite der wichtigsten Bauformen, die Berechnung von Greifern, Kinematik, sensorische Ausstattungen sowie typische Anwendungsfälle und Sonderlösungen.
Mit vielen Lösungsanregungen und mehr als hundert Konstruktionszeichnungen von Greifern enthält das Buch direkt in der Praxis verwendbares Wissen.
Es ist ein übersichtliches und gut verständliches Werk auch für Studenten des Ingenieur- wesens, die Technische Mechanik endlich buchstäblich begreifen wollen.
Stefan Hesse: Greifertechnik.
Effek- toren für Roboter und Automaten.
288 Seiten.
Gebunden.
69,00 €.
Carl Hanser Verlag, München, März 2011.
ISBN 978- 3-446-42422-7.
pb Greifertechnik ? Kennziffer 211 Carl Hanser Verlag, München, Tel.
089/99830-119, Fax 99830-157, www.hanser.de und zur Inspektion.
Die Integration in eine Produktionskette sowie in verschiedene IT-Umgebungen sei dank verschiedener Schnittstellen des Roboter-Controllers einfach.
bw verschiedene Applikationen anpassen.
Es können Paletten bis zu einer Größe von 600 mal 400 mal 150 Millimeter (Breite mal Länge mal Höhe) und einem maxima- len Palettengewicht von zehn Kilogramm aufgenommen werden.
Die Paletten- wechselzeit beträgt bei diesem System sechs Sekunden.
Für die Aufnahme der Rohteile kommen Kunststoffpaletten zum Einsatz.
Dazu stehen in den Paletten fünf Zeilen à 18 Plätze zur Verfügung.
Jedes Nest kann fünfmal bestückt werden.
Pro Palette lassen sich somit 450 Bauteile auf- nehmen.
pb