handling April 2010 34 www.handling.de Special HMI Kommissionierroboter SSI Schäfer hat die erste vollautomatische Pickzelle entwickelt, die sich in eine beste- hende Lagerarchitektur integrieren lässt ? den Robo Pick (SRP).
Dabei handelt es sich um ein kostengünstiges, nach Her- stellerangaben revolutionäres Kommis- sioniersystem, das eine große Vielfalt an Artikeln unterschiedlichster Größe, Form und Gewicht, bis zu 30 mal 30 Zentime- ter und 60 Kilogramm, in kürzester Zeit präzise kommissioniert.
Ein System, dass in nahezu jeder Branche einsetzbar ist.
Kommissionierung ? Kennziffer 241 SSI Schäfer, Neunkirchen, Tel.
02735/70-1, Fax 70-396, www.ssi-schaefer.de Vorfahrt für E-Mobile Wittenstein möchte sich im Leitmarkt der Elektromobilität als Technologieführer im Bereich mechatronischer High-End- Antriebslösungen für die emissionsfreie und hochdynamische Fortbewegung in Fahrzeugen positionieren – vor allem dort, wo Hochleis- tung gefor- dert ist.
Die Basis hierfür bildet die Technologie- kompetenz, auf die die Unternehmensgruppe bei intelligenten Servosystemen und mechatronischer An- triebstechnik verweisen kann.
Mit einem neuen Antriebssystem belegt das Unter- nehmen, wie elektrische und hybride An- triebstechnologien von morgen konzipiert sein müssen: Auf der einen Seite integriert, das heißt als Einheit aus Motor, Getrie- be und Elektronik mit höchstmöglichem Wirkungsgrad auf der anderen Seite als modularer Baukasten für Elektroantriebe, der es ermöglicht, verschiedene Kompo- nenten für verschiedene Fortbewegungs- mittel aus gleichen Teilen aufzubauen, der aber auch völlig neue Antriebs-Architek- turen ermöglicht.
bw Halle 15, Stand F04 Antriebe ? Kennziffer 253 Wittenstein, Igersheim, Tel.
07931/493-0, Fax 493-299, www.wittenstein.de Programmierbar sparen Energieeffi zienz beim Handling steht für EPS-Automation im Vordergrund.
Die dynamischen Systeme mit programmier- baren elektrischen Antrieben EDP Mini erreichen 120 Takte pro Minute.
Der Hersteller gibt den C-Zyklus horizontal mit 55 Millimetern und vertikal mit 25 Milli- metern an.
Auch der Preis steht mit 4.500 Euro fest.
Die Besonderheit: Die Energie- kosten liegen bei unter 100 Euro pro Jahr.
Vergleichbare pneumatische Systeme er- reichen im gleichen Zeit- raum bei mehr als 500 Euro, sagt der Hersteller.
Alle Handlingsysteme werden komplett kon- fi guriert und parametriert geliefert.
Ein Abgleich der Regler entfällt für den Kun- den.
Für eine einfache Integration in die Anlagensteuerung stehen die gängigen Bussysteme mit Beispielprogrammen zur Verfügung.
bw Halle 2, Stand A02 Handlingsystem ? Kennziffer 258 e.p.s.
elektropneumatische systeme, Hardt, Tel.
07422/56003-0, Fax 56003-29 Schnelle Umrüstung Als Erweiterung zur Mikromontagezelle MicRohCell compact hat Rohwedder das Montageplattformkonzept MicRohFlex entwickelt.
Beide Systemkomponenten zusammen bilden eine Plug & Produce Factory.
Weitgehend produktunabhän- gige Prozesse innerhalb der Zelle wie Pick and Place oder Fügeprozesse übernimmt das Granit-Gantry der MicRohCell com- pact.
Produktspezifi sche Einrichtungen hingegen wie die Materialbereitstellung, Greifer, Prüfstationen oder andere spezi- elle Prozesse sind dagegen Bestandteil der wechselbaren Montageplatte.
Durch den Tausch der Platte erfolgt die Umrüstung auf ein anderes Produkt innerhalb weniger Minuten.
Die Montageplatte besteht aus einer stabilen Aluminiumplatte mit einem Lochraster zur Aufnahme standardisierter Prozessmodule.
Einheitliche Hardware- und Ganzheitlich umdenken Auch Festo präsentiert sich auf der dies- jährigen HMI und widmet sich intensiv dem Thema Energieeffi zienz.
Das Esslinger Unternehmen zeigt Wege zur optimalen Energieausnutzung von Maschinen und Anlagen von Grund auf: Energieeffi zienz ist kein Effekt aus der Verbesserung ein- zelner Komponenten, sondern aus einem ganzheitlichen Ansatz.
Nur wenn das gan- ze System be- trachtet wird, ist Energieeffi zienz nachhaltig rea- lisierbar.
Dieses Thema hat Fes- to tief in seiner Organisation und Unter- nehmenskultur verankert.
Die Esslinger en- gagieren sich in verschiedenen nationalen und internationalen Forschungsprojekten zum Thema Energieeffi zienz.
Nicht um- sonst wurde der Spezialist für Mechatronic Motion Solutions mit dem iF product de- sign award 2010 für fünf neue Produkte ausgezeichnet: Neben Gestaltungsquali- tät, Gebrauchsvisualisierung, Ergonomie, Verarbeitung und Innovationsgrad stand auch die Energieeffi zienz im Bewertungs- fokus.
Festo hat Bauteile größen- und ge- wichtsoptimiert, was Rohstoffeinsatz und Verbrauchsenergie senkt.
Alle 30.000 Ka- talogprodukte für die pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik sind durchgängig klar, ergonomisch und funk- tionsgerecht ausgelegt.
pb Halle 15, Stand D07 Energieeffi zienz ? Kennziffer 243 Festo, Esslingen, Tel.
0711/347-0, Fax 347-2144, www.festo.com Besonderheiten: Der Robo Pick leistet bis zu 2.400 Picks pro Stunde.
Das dafür ent- wickelte zweistufi ge Bildverarbeitungssys- tem, eine Kombination von Verfahren der 3D- und 2D-Bildverarbeitung, benötigt dabei keine zeitaufwendige Eingabe von Produktmerkmalen oder Lagepositionen.
Weder Aufkleber am Artikel, schräge Pro- duktkanten, besonders dunkle oder helle Farbgebungen stören das System.
In un- ter einer Sekunde identifi ziert die Bildver- arbeitungszelle beim Blick in ein vorbei- fahrendes Tablar mit Artikeln die Position der zu kommissionierenden Waren und steuert den universellen Pickroboter.
Die Artikel werden sofort gemäß Bestellan- forderung in den entsprechenden Behäl- ter kommissioniert.
Dabei können je nach Auftragsstruktur zehn bis 20 Aufträge gleichzeitig bearbeitet werden.
bw Halle 15, Stand D04