sondern bietet zudem die Möglichkeit, den Bewegungsablauf über die WAS- Software frei zu gestalten: Diese Weiss Application Software (WAS) dient als Universalwerkzeug für die Inbetriebnah- me, Programmierung und den Service al- ler frei programmierbaren Komponenten des Hauses.
Ohne Programmierkennt- nisse können die Cirex-Techniker so die für den Betrieb des Abkühlkarussells ge- eigneten Beschleunigungs- und Verzöge- rungsverläufe sowie Verfahrzeiten und -geschwindigkeiten einstellen.
In Amelo steuert die Software einen Schwerlast- Drehtisch der Baureihe CR für das Ab- kühlkarussell mit etwa 30 Tonnen.
Der weit außen liegende Kurvenantrieb mit einen SEW-Asynchronmotor sorgt für Genauigkeit und Dynamik trotz der re- lativ hohen Geschwindigkeit des Karus- sells von zwei Umdrehungen pro Minute.
Zusätzlich tragen die spielfrei gegenein- ander verspannten Kurvenrollen zu einer hohen Belastbarkeit und einem gleich- mäßigen Bewegungsablauf bei.
Selbst bei der soliden Basis, die der Schwerlast-Drehtisch CR für alle rotie- renden Fertigungsschritte bietet, waren die Ingenieure gefordert.
„Wir mussten recht gegensätzliche Anforderungen miteinander verbinden“, fasst David-Jan de Rijke, Projektleiter bei Viro Enginee- ring, die Herausforderung zusammen.
Das Abkühlkarussell mit zehn Metern Durchmesser sollte wegen der dyna- mischen Belastungen ein geringes Mas- senträgheitsmoment haben, gleichzeitig aber möglichst steif sein.
Entscheidend war dabei weniger die Axiallast oder das Massenträgheitsmoment, sondern die unter Umständen recht ungleichmä- ßige Beladung der 36 Abkühlpositionen mit Formen von jeweils bis zu 120 Kilo- gramm Gewicht und das daraus resultie- rende hohe Kippmoment.
Diesen Belastungen war das Standard- lager des CR nicht gewachsen.
Deswe- gen mussten die Konstrukteure auf eine verstärkte Lagerung zurückgreifen.
Diese präzise und dennoch hochbelastbare La- gerung stellt besondere Anforderungen an das Fundament.
Über den Durchmes- ser des Drehtisches von 2.200 Millime- tern darf die Unebenheit der Aufl agefl ä- che nicht größer als 0,1 Millimeter sein.
Um das zu gewährleisten, ruht das Ge- stell des Drehtisches auf einem Ring mit 40 einstellbaren Stellbolzen.
Drehtisch, Abkühlkarussell und Prozess sind jetzt eine aufeinander abgestimmte Einheit.
Damit kann eine der ältesten Gusstech- niken der Welt auch weiterhin ihren Platz unter den modernen, industriellen Ferti- gungsverfahren behaupten.
bw www.handling.de TOX ® -ElectricDrive • Präzise und flexible Kraft für alle Anwen- dungen • Einzelmodule, Pressen- antriebe und Sonder- lösungen • TOX®softWare – alle Prozesse im Blick • Alle Standard-Schnitt- stellen nutzbar • Sicherheitssteuerungen TOX® PRESSOTECHNIK GmbH & Co.
KG Riedstraße 4 D-88250 Weingarten Tel.
0751 5007-0 Fax 0751 52391 www.tox-de.com Elektromechanische Servo-Antriebe 0,5 - 400 kN ENTWICKELT, UM EINFACH ANZUTREIBEN.
Zehn Meter Durchmesser und 30 Tonnen Gewicht des Abkühlkarussells: Wegen des hohen Kippmoments aufgrund der ungleichmäßigen Beladung musste ein Speziallager einge- baut werden.
Drehtisch ? Kennziffer 92 Weiss, Buchen, Tel.
06281/5208-0, Fax 5208-99, www.weiss-gmbh.de ? Kennziffer 36