handling April 2010 39 www.handling.de Antriebe, Steuerungen, Komponenten Drehmomentsstark Direktantriebslösungen werden im Ver- gleich zu herkömmlichen Motor-Ge- triebe-Kombinationen immer gefragter.
Baumüller präsentierte deshalb jetzt die neue Torquemotoren-Generation DST.
Diese Synchronmotoren warten neben einem größeren Drehzahl- und Momen- tenspektrum auch mit einer höheren Leistungsdichte auf.
Mit Erweiterung der Motorenreihe durch die Baugröße 400 sind zudem erstmalig Bemessungsdreh- momente bis 20.000 Newtonmeter und Maximalmomente bis 32.000 Newton- meter möglich.
Dadurch werden neue Anwendungsbereiche erschlossen und die Produktivität bei bestehenden Appli- kationen gesteigert.
Zusätzlich reduziert sich der notwendige Einbauraum.
Da die Torquemotoren nahezu kein Rastmoment haben, kann der Kunde die Rundlaufei- genschaften und damit die Qualität seiner Produkte verbessern und eine Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit erreichen.
Nicht zuletzt führt das laut Hersteller ver- besserte Preis-/Leistungsverhältnis zu ei- ner Steigerung der Wirtschaftlichkeit.
pb Torquemotoren DST ? Kennziffer 196 Baumüller, Nürnberg, Tel.
0911/5432-123, Fax 5432-231, www.baumueller.de Hohe Drehzahlen Verdrehsteife Antriebselemente fi nden Anwendung an Impulsgebern, Tachos, Potentiometern, kleinen Servoantrieben, Schrittmotoren und Regelsystemen.
Sie sind spiel- und wartungsfrei und für die Übertragung hoher Drehzahlen ausgelegt.
Die hohe Torsionssteife ermöglicht eine winkelgetreue, spielfreie Übertragung der Drehbewegung.
Rückstellkräfte werden durch die exakte Fertigung vermieden.
Die Konzentriziät der Bohrungen garantiert eine hohe Laufruhe und genaue Mess- ergebnisse.
Die präzisen Miniaturkupp- lungen von R+W stehen für Nenndrehmo- mente von 0,05 bis zehn Newtonmeter, Drehzahlen in gewuchteter Ausführung bis zu 100.000 Umdrehungen pro Minute und Wellendurchmesser bis 28 Millimeter zur Verfügung.
bw Kupplungen ? Kennziffer 198 R+W Antriebselemente, Klingenberg, Tel.
09372/9864-14, Fax 9864-20, www.rw-kupplungen.de Motor ohne Metall Eine echte Herausforderung an die Deprag Entwicklungsabteilung war die Anfrage eines Forschungszentrums, ob es möglich sei, einen vollständig ferrit- freien Druckluftlamellenmotor zu kons- truieren.
Es entstand in der Umsetzung ein Antrieb aus Keramik und Kunst - stoff, der kein Teilchen Metall enthält.
Der Prototyp des ferritfreien Keramikmo- tors hat einen Durchmesser von 40 Milli- meter und ist nur 78 Millimeter lang.
Bei Druckluftbetrieb erreicht der Motor eine Leistung von 150 Watt bei einer Drehzahl von 14.000 Umdrehungen pro Minute.
Er eignet sich als Antrieb in Umgebungen, in denen Metalle als Werkstoff nicht in Frage kommen.
Die Magnetresonanz- tomografi e (MRT) als modernes, beson- ders schonendes bildgebendes Verfahren zur medizinischen Diagnostik ist so ein Fall.
bw Lamellenmotor ? Kennziffer 199 Deprag Schulz, Amberg, Tel.
09621/371-343, Fax 371-199, www.deprag.com Die Alternative Die netzgespeiste EC-Antriebslösung Vario- Drive C von Ebm-Papst ist eine Alternative zu IEC-Normmotoren mit Frequenzum- Synchronantriebe ? Kennziffer 200 ebm-papst, Mulfi ngen, Tel.
07938/81-634, Fax 81-9634, www.ebmpapst.com Mehr Effi zienz Die IEC 60034 wird weltweit als Grund- lage für die Verschärfung der Anforde- rungen an die Energieeffi zienz drehender elektrischer Maschinen herangezogen.
Der Prozess vollzieht sich in Europa in mehreren Phasen und endet im Jahr 2017.
Seit Ende des letzten Jahres sind bei Nord DriveSystems Motoren liefer- bar, die der Energieeffi zienzklasse zwei („High Effi ciency“) gemäß IEC 60034-30 entsprechen.
Bei den IE2-Motoren behält das Unternehmen in fast allen Fällen die Baugröße bei.
Die Effi zienz wird durch die Verwendung von mehr Aktivmaterial im Statorpaket mit höherwertigen Blech- qualitäten, die Verwendung von mehr Kupfer und außerdem der Einsatz eines optimierten Wickelschemas erhöht.
Die vorgenommenen Optimierungen resultie- ren auch in größeren Leistungsreserven, die bei der Auslegung von Antriebssys- temen neue Möglichkeiten erschließen können.
bw IE2-Motoren ? Kennziffer 201 Getriebebau Nord, Bargteheide, Tel.
04532/401-0, Fax 401-253, www.nord.com richter.
Der regelbare Synchronmotor eignet sich vor allem für Applikationen mit quadratischem Momentenverlauf, beispielsweise für Ventilatoren- und Pumpenantriebe.
Die drei verschiedenen Baugrößen M3G 084/112/150 sind durch eine geschlossene und kompakte Bauwei- se mit integrierter Elektronik gekennzeich- net.
Dabei lassen sich im Leistungsbereich von 500 bis 6.000 Watt und einer variab- len Drehzahlregelung Drehmomente von einem bis zwanzig Newtonmeter realisie- ren.
bw