handling April 2010 26 www.handling.de Lineartechnik Avon ltek Hebetechnik hat sich auf den Bau Anlagenhubtische spezialisiert.
Neben der Automobilindustrie zählen auch die Bereiche Förder- und Verladetechnik, Folienwickeltechnik sowie die Holz- und Stahlindustrie zu den Kunden.
„Konstruk- tionsleiter Matthias Seeker: „Die Hubtische sind Staub, Schmutz, Metall- oder Holzspä- nen und Ölen ausgesetzt.
Trotzdem müs- sen sie dauerhaft zuverlässig und genau funktionieren.“ Zuverlässigkeit und Langlebigkeit erwar- tet Altek auch von den eingesetzten Ener- gieführungsketten.
Der Spezialist fürs För- dern und Heben setzt daher bei komplexen Anlagenhubtischen, bei denen Leitungen sicher geführt werden müssen, ausschließ- lich Energieführungsketten aus Stahl ein.
So auch, als das Unternehmen fahrbare Hubtische für die Pressenlinie eines Stutt- garter Automobilherstellers konstruierte.
Die Tische mit drehbaren und verfahrbaren Plattformen befördern heute die Rohbleche in die Pressenlinie.
Dort werden sie gewa- schen, geölt, zu Autodächern oder -türen gepresst und auf einem zweiten Anlagen- hubtisch gestapelt, der die fertigen Auto- formteile aus der Pressenlinie transportiert und entlädt.
Robuste Energieführungsket- ten für mindestens zehn Leitungen waren hier gefragt.
Altek entschied sich für eine 3.965 Millimeter lange und 170 Millime- ter breite Energieführung der Typenreihe S 0650 aus dem Steel-Line-Programm von Kabelschlepp mit der Stegvariante RS1 – sowohl mit und ohne Deckellösung.
Bei der S 0650 sind Zusatzlasten bis 30 Kilogramm pro Meter und freitragende Längen bis zu drei Meter möglich.
In den Pressenlinien der Automobilindustrie erfüllt die Ausführung aus verzinktem Stahl die Anforderungen am besten.
Das Resultat der robusten Bauweise der verwendeten Materialien ist eine wider- standsfähige Energieführung, die starken mechanischen Belastungen oder harten Fremdeinwirkungen, zum Beispiel dem Aufprall eines Stahlblechs, widersteht.
Kabelschlepp bietet die Energieführungs- ketten im Ein-Millimeter-Breitenraster an.
So können sie passgenau auf die entspre- chende Anwendung ausgelegt werden.
Das spart Platz und Kosten.
Für die Anlagenhubtische werden ins- gesamt acht elektrische und pneumatische Leitungen geführt.
Der Krümmungsradius der S 0605 beträgt 175 Millimeter.
Dabei macht der lösbare Steg der Stegvariante RS1 den Austausch von oder die ergän- zende Bestückung der Stahlkette mit wei- teren Leitungen einfach: Der Rahmensteg aus Aluminium für leichte bis mittlere Be- lastungen lässt sich außen durch eine 90- Grad-Drehung leicht öffnen.
Innen ist er verschraubt.
Bei Bedarf kann der Steg auch außen verschraubt und innen drehbar ge- liefert werden.
Je nach Einsatz bietet Kabelschlepp weitere Stegvarianten im Ein-Millimeter- Breitenraster mit unterschiedlichen Steg- querschnitten und in diversen Stegmate- rialien sowie Trennstegen aus Stahl oder Kunststoff.
Zur Flexibilität tragen viele An- schlusswinkel bei, die eine große Zahl an Varianten ermöglichen.
Überdies sorgt die Gelenkkonstruktion mit ihrem Mehrfach- Anschlagsystem und Spezialbolzen für eine lange Lebensdauer der Energieführungs- ketten.
Durch die Kombination aus Gelenk- konstruktion und Spezialbolzen lassen sich die Ketten bei Bedarf einfach verlängern oder kürzen.
Auch die Montage von Teil- stücken ist einfach: Hierzu müssen lediglich die einzelnen Kettenteilstücke zusammen- gesteckt und mit den Gelenkbolzen ver- bunden werden.
bw Im Automobilbau geht es wenig zimperlich zu, dafür aber rationell und durchdacht.
Die Zuführung der Rohbleche muss zuverlässig funktionieren.
Robust geführt Energieführungsketten für Hubtische Energieführung ? Kennziffer 128 Kabelschlepp, Wenden, Tel.
02762/4003-0, Fax 4003-220, www.kabelschlepp.de Insgesamt werden acht Kabel geführt.
Bei Bedarf lassen sich die Schlepp- elemente konstruk- tiv verändern, die Montage ist einfach.