Logistik- und Verarbeitungskette ist der IRB 340 FlexPicker von ABB mit seiner in- novativen Robotersteuerung IRC5.
Dieser Robotertyp ist geeignet für die geforder- ten hohen Durchsatzleistungen und die Anzahl der notwendigen Pick-&-Place- Operationen.
Es kam dabei vor allem auf die Synchronisation des Roboters mit den unterschiedlichen Transportsystemen und Handhabungsprozessen an.
Zunächst legen die Mitarbeiter frisch produzierte und in Folie eingeschweiß- te Wurst- und Fleischwaren von Hand in bereitgestellte E2-Sat- ten.
Diese 400 mal 600 Millimeter großen Trans- portbehältnisse mit einer Tiefe von 200 Millimetern nehmen je nach Wurst- sorte unterschiedlich viele Wurstlagen auf.
Über Förderbänder gelangen die Satten anschließend zur Kommissionierstation, wo andere Mitarbeiter die Würste lagenweise ent- nehmen, in Beutel einle- gen, verschweißen und für den Versand palettieren.
Hier lag der Engpass: Der vermehrte Warendurch- satz ließ sich nicht mehr realisieren.
Das Automa- tisieren dieser für Men- schen an sich einfachen manuellen Arbeitsschritte ist eine große Herausfor- derung an die Anlagen- und Robotertechnik.
So können sich zum Beispiel lose platzierte Würste in den Satten während des Transports zwischen den Arbeitsstationen verschie- ben oder übereinanderle- gen.
Soll ein Roboter die Wurstware sicher entneh- men und lagengerecht für das Kommissionieren stapeln oder zusammen- packen, muss er deren exakte Position, Lage und Orientierung in den Satten kennen.
Zur Lösung dieses Problems modifi zierte de Man die Abläufe und kon- zipierte ein System zum Vereinzeln der Ware mit integriertem Vision-Sys- tem zur Lageerkennung der Produkte.
Wichtig beim Einsatz des FlexPickers IRB 340 ist das optimale Zusam- menspiel zwischen Objekterkennung, der Synchronisation des FlexPickers mit den Transportsystemen und die Steue- rung seines Greifers für das geforderte schnelle und zielsichere Pick-&-Place.
Die- se komplexe Aufgabe erledigt das Herz- stück des Robotersystems, die Steuerung IRC5 mit ihren vielen intelligenten Funk- tionen zur Bahnsteuerung und Bewe- gungskontrolle (Motion Control).
Dazu zählen vor allem die Steuerungsmodule TrueMove und QuickMove.
Sie ermög- lichen es dem FlexPicker, in Verbindung mit der ausgereiften Bandfolgesteuerung (Conveyor Tracking), schnell laufenden Förderbändern mit hoher Genauigkeit zu folgen und so bis zu 150 Pick-&-Place- Zyklen pro Minute zu realisieren.
pb Robotertechnik IRB 340 FlexPicker ? Kennziffer 43 ABB Automation, Friedberg, Tel.
06031/85-104, Fax 85-113, www.abb.de Materialfl usslösungen ? Kennziffer 44 deMan, Borgholzhausen, Tel.
05425/9497-0, Fax 5774, www.deman.de Sicher fixieren statt improvisieren Sicher fixieren statt improvisieren Ihr zuverlässiger Partner Chr.
Mayr GmbH + Co.
KG Eichenstraße 1 , D-87665 Mauerstetten Telefon 08341/804-0, Fax 08341/804 421 http://www.mayr.de, eMail: info@mayr.de „Wir haben als Hersteller von Präzisionsbearbei- tungsmaschinen hohe Ansprüche an Qualität, Zuverlässigkeit und Sicherheit.
Deshalb vertrauen wir seit 25 Jahren auf ROBA-stop® Sicherheits- bremsen von mayr® Antriebstechnik.“ Klaus Bauer, Leiter Konstruktion und Entwicklung Werkzeugmaschinenfabrik WALDRICH COBURG GmbH ROBA®-topstop® sichere Bremssysteme für schwerkraftbelastete Achsen Bremsen für Vertikalachsen ROBA-stop®-M ROBA®-alphastop® ROBA®-topstop® ROBA®-pinionstop ROBA®-linearstop Sicherheits- kupplungen Sicherheits- bremsen Elektr.
Kupplung und Bremsen Spielfreie Wellenkupplungen ? Kennziffer 35