handling März 2010 28 www.handling.de Robotertechnik HMitarbeitern arting mit weltweit mehr als 3.200 entwickelt maßge- schneiderte Lösungen und Produkte für die Verbindungs-, Übertragungs- und Netzwerktechnik, etwa Steckverbinder für die Energie- und Datenübertragung.
Am Firmenhauptsitz in Espelkamp woll- te das Unternehmen die bislang manuell erledigte Palettier- und Depalettierarbeit durch eine vollautomatische Anlage er- setzen und dadurch einen bei Kosten und Zeit effi zienteren Arbeitsablauf erreichen.
Vorgabe waren die Realisierung fünf ver- schiedener, teils verschachtelter Packsche- men zur optimalen Ausnutzung der Palet- tenkapazitäten sowie die Bedingung, mit dem Greifer nicht in die gefüllten Kisten einzudringen.
Zusätzlich werden alle Ein- und Auslagerbehälter samt Zielort durch ein Behältermanagement erfasst.
de Man Industrie-Automation hatte den Auftrag als Generalunternehmer erhalten.
Die entwickelte Anlage besteht aus der Fördertechnik, einem Sechs-Achs-Roboter mit eigens entwickeltem Greifer und La- serscanner, einem Ettikettierroboter und Etikettendrucker, einem Umreifer sowie dem Palettenmagazin.
Die Anlage eignet sich für zwei grundsätzliche Funktionen: Beim Palettieren von leeren Kleinla- dungsträgern (KLT) stehen fünf verschie- dene Packschemen zur Auswahl.
Die lee- ren KLTs mit den Maßen 600 mal 400 mal 280 Millimeter werden auf einer Leicht- fördertechnikstrecke angeliefert und vom Roboter im gewählten Schema auf eine Leerpalette platziert.
Damit der Vorgang abgeschlossen werden kann, wird das Signal zum Palettieren erst abgegeben, wenn sich mindestens 20 KLTs auf der Leichtfördertechnikstrecke befi nden.
Unterschieden wird zwischen Pack- schemen für den internen oder externen Gebrauch.
Für interne Zwecke werden die KLTs gerade übereinander gestapelt, je vier neben- und fünf übereinander.
Für den externen Transport indes können verschie- dene Schemata angewählt werden.
Eine Variante: Eine Lage KLTs wird normal palet- tiert, die nächste Lage hochkant hineinge- stellt und das Ganze mit einer Lage umge- drehter KLTs sozusagen „abgedeckt“.
Die Anzahl der Schichten ist dabei variabel.
Auf diese Weise kann die Palette 40 KLTs fassen, also die doppelte Menge des ein- fachen Packschemas.
Um die KLTs hoch- kant zu stellen oder umzudrehen wird mit einem integrierten Sauger gearbeitet.
Die für externe Werke in Sibiu (Rumä- nien) und Biel (Schweiz) vorgesehenen fertigen Paletten werden umreift und eti- kettiert.
Da die Etiketten bei unterschied- lichen Packschemata an verschiedenen Stellen aufgeklebt und exakt positioniert werden müssen, setzte de Man auf eine innovative Lösung: Ein zweiter Roboter nimmt die Etiketten vom Drucker ab und klebt sie passgenau auf die kleinen, vor- gesehen Felder.
Alle auf der Palette gesta- pelten KLTs haben einen Strichcode und sind somit eindeutig identifi zierbar.
So kann lückenlos nachverfolgt werden, wie viele KLTs wann wohin geliefert wurden und wann sie zurückerwartet werden.
In einem ständigen Datenaustausch mit dem Lagerverwaltungsrechner wird jeder KLT an- und abgemeldet.
Die zweite Funktion ist das Depalettie- ren gefüllter KLTs.
Sie werden palettiert auf der Förderstrecke zum Roboter an- geliefert, dieser greift sie und positioniert sie auf die angrenzende Leichtfördertech- nikstrecke zum Transport ins Lager.
Die KLTs sind mit unterschiedlichsten Materi- alien gefüllt – Kartons, Folientüten oder Kleinstteilen Zur exakten Ortung ist der Palettierroboter mit einem Laserscanner am Greifer ausgerüstet.
pb Eine vollautomatische Palet- tier- und Depalettieranlage samt Palettenmagazin ent- wickelte de Man Industrie- Automation für Harting.
Besonderheit: verschachtelte Packschemen, Etikettierung durch ein Roboter sowie ein spezieller Greifer mit Laser- scanner für das Handling der mit unterschiedlichsten Materi- alien gefüllten KLTs.
Mehr Effi zienz und Kontrolle Palettier- und Depalettieranlage für verschachtelte Packschemen de Man entwickelte eine Palettier- und Depalettieranlage für Harting.
Ziel: effi zientere Ar- beitsabläufe sowie bessere Überwachung und Rückverfolgbarkeit der Kleinladungsträger.
(Foto: deMan) Palettieranlage ? Kennziffer 117 deMan Industrie-Automation, Borgholzhausen, Tel.
05425/9497-0, Fax 5774, www.deman.de