Angesichts zunehmend komplexer An- forderungen, unter anderem hinsichtlich höherer Kettenzugkräfte, Geschwindig- keiten und Einsatztemperaturen sowie größerer Achsabstände, nähern sich die aktuellen Kunststoffketten-Konstrukti- onen ihrer mechanischen und tribolo- gischen Leistungsgrenzen.
Einschränken- de Faktoren sind zu geringe Festigkeiten und Steifi gkeiten sowie die Tatsache, dass Thermoplaste unter hoher statischer Dauerbelastung kriechen können – also sich in Lastrichtung irreversibel dehnen.
In diesem Fall längen sich die Förderket- ten.
Damit verschiebt sich der Kettenein- griffpunkt am Kettenrad (Antriebszahn).
Mögliche Folgen sind erhöhter Verschleiß, ein unruhiger, geräuschvoller Kettenlauf sowie der Wechsel von der gewünschten gleichförmigen in eine ungleichförmige, ruckartige Transportbewegung.
Zudem sind die tribologischen und mechanischen Eigenschaften der Thermoplaste tempe- raturabhängig, so dass Bauteile im un- günstigen Fall lokal hohen thermischen Belastungen ausgesetzt sind, aufschmel- zen und versagen können.
Gemeinsame Entwicklungsarbeit Um Kunststoffketten auch bei komplexen, von hohen Lasten dominierten Anwen- dungen einsetzen zu können, bieten sich sowohl konstruktive als auch werkstoff- liche Maßnahmen an.
In gemeinsa mer Entwicklungsarbeit erforschen Iwis An- triebssysteme, DuPont und die TU Chem- nitz, deren Potenzial.
Ziel ist es, auf Basis der dabei gewonnenen Erkenntnisse drei- dimensional bewegliche Kunststoffketten mit deutlich besseren me chanischen Eigen- schaften und vergleich baren beziehungs- weise verbesser ten Gleiteigenschaften zu entwickeln.
Solche Ketten sollen die Be- lastbarkeit und die tribologischen Eigen- schaften der Metallketten mit den De- sign-, Anwendungs- und Kostenvorteilen der Kunststoffketten vereinen, um diesen dadurch neue Marktsegmente zu öffnen.
Dipl.-Ing.
Karsten Faust/ Dr.-Ing.
Frank Mitzschke/Dr.-Ing.
Jens Sumpf/Prof.
Dr.- Ing.
Klaus Nendel/pb handling März 2010 41 www.handling.de Material handling Die neue Kettengeometrie mit getrennter Ausführung der Trag- platten und der belastungsoptimierten Zugelemente.
Unter tribologischen Aspekten kritische Stellen des neuen Ketten- designs.
Kunststoff-Förderketten ? Kennziffer 29 Iwis, München, Tel.
089/76909-0, Fax 76909-1333, www.iwis.com Kunststoff-Förderketten ? Kennziffer 30 DuPont de Nemours Deutschland, Neu-Isenburg, Tel.
06102/18-4400, Fax 18-4410, www.2.dupont.com Kunststoff-Förderketten ? Kennziffer 31 TU Chemnitz, Chemnitz, Tel.
0371/531-10000, Fax 531-10009, www.tu-chemnitz.de AUF EINER WELLENLÄNGE MIT IHNEN! MiniTec Linearsysteme um Ihre Wünsche schnell zu realisieren.
MiniTec GmbH & Ko KG · MiniTec Allee 1· 66901 Schönenberg-Kbg.
Tel.
0 63 73 - 81 27 - 0 · Fax 0 63 73 - 81 27 - 20 · email: info@minitec.de · www.minitec.de ? Kennziffer 26