triebs direkt, präzise und mühelos.
Durch fünf vordefi nierte Modi kann der Fahrer die Arbeitsweise des Geräts per Knopf- druck an den jeweiligen Einsatzfall anpas- sen.
Die hydrostatische Antriebstechno- logie verfügt im Vergleich zu Wandler- fahrzeugen über weniger mechanische Bauteile und ist somit servicefreundlicher und wartungsärmer.
Durch die Nutzung der neuesten Common-Rail-Motoren- technologie haben zahlreiche Vorteile aus der Automobilindustrie in die ver- brennungsmotorisch angetriebenen Gabelstapler von Jungheinrich Eingang gefunden.
Der Antriebsmotor aus der Automobilindustrie sorgt für niedrige Verbrauchs- und Vibrationswerte sowie für geringe Abgas- und Geräuschemissi- onen.
Der Motor in Verbindung mit dem serienmäßigen Dieselpartikelfi lter erfüllt bereits heute die Vorgaben der Abgas- emissionsstufe III b, die ab 2013 in Kraft tritt.
Mit dem Einsatz des hydrostatischen Antriebs ergibt sich in Summe eine Kraft- stoffersparnis bis zwei Liter Diesel bezie- hungsweise zwei Kilogramm Treibgas in der Stunde.
Ergonomie: Guter Fahrkomfort und hohe Umschlagleistung Der Arbeitsplatz des VFG 540s-550s sorgt nicht nur für Komfort und entspanntes Fahren, sondern auch für eine hohe Um- schlagleistung des Geräts.
Durch die dop- pelte Entkopplung der Antriebseinheit und des Fahrerplatzmoduls vom Rahmen (Floating Cab) werden die Humanschwin- gungen auf ein Minimum reduziert.
„Wir erreichen hier Werte“, so Scheithauer, „die den niedrigsten Werten unserer Elektrostapler entsprechen.“ Display und Bedienfeld wurden in die in zwei Richtungen einstellbare mitschwingende Armlehne integriert.
Zudem kann der Fahrer zwischen Solo- oder Multi-Pilot – beide mit einem inte- grierten Fahrtrichtungsschalter – wählen.
Eine automatisch einfallende Feststell- bremse und eine zweifach verstellbare, schlanke Lenksäule mit Memory-Funkti- on für noch mehr Bein- und Bewegungs- freiheit runden das Bild des neuen VFG 540s-550s ab.
Er bietet hohe Sicherheit im täglichen Betrieb.
Das Fahrzeug be- sitzt eine große Stabilität durch seinen niedrigen Schwerpunkt.
Dieser basiert im Wesentlichen auf einer besonderen Gestaltung des Gegengewichts und der oberhalb der Radaufhängung pendelnd gelagerten Hinterachse.
Der Stapler kommt daher ohne ein zusätzliches elek- tronisches Stabilitätsprogramm aus.
Wei- tere Sicherheitsaspekte sind beim VFG 540s-550s geradezu „offensichtlich“.
Durch ein spezielles Design der Pultwand erhält der Fahrer eine gute Sicht nach vorn auf die Last und die Gabelspitzen.
Die Sicht nach hinten wurde durch die niedrige Oberkante des Gegengewichtes deutlich verbessert.
Ein strebenfreies Sichtfenster mit Sicherheitsglasabde- ckung im Fahrerschutzdach gewährt dem Bediener beim Ein- und Ausstapeln von Paletten freien Blick nach oben.
Zu- sätzlich zur konstruktionsbedingten Si- cherheit besitzt der „große“ Hydrostat von Jungheinrich optional verschiedene Assistenzsysteme.
Access Control bei- spielsweise ist ein Assistenzsystem, das das Fahrzeug erst nach einer bestimm- ten Sequenz von Kontrollmechanismen freigibt.
Drive Control basiert auf der seit mehr als zehn Jahren integrierten Curve Control.
Parallel zur Geschwindig- keitsreduktion bei Kurvenfahrten erfolgt ab einer defi nierten Hubhöhe ebenfalls eine Begrenzung der Fahrgeschwindig- keit.
Beim Assistenzpaket Lift Control für das sichere Handling der Last wird zusätzlich die Neigegeschwindigkeit ab einer defi nierten Hubhöhe reduziert, ein integrierter Seitenschieber bei Bedarf auf eine vorprogrammierte Mittelstellung positioniert und die Mastneigung ange- zeigt.
bw Halle 9, Stand 121 www.handling.de Zugschlepper LEO2500 BalancePort mit BalanceLift BalanceCrane System EXPRESSO Deutschland GmbH Antonius-Raab-Str.
19 • 34123 Kassel/Germany Tel.: +49 (0)561 9591-0 info@expresso.de • EXPRESSO.de Powered Handling & Motion Individuelle Lösungen für anwendungs- orientierte Handhabungen Lift&Drive Besuchen Sie uns: Halle 9, Stand 425 Multi-Performance cabLift ? Kennziffer 338 Stapler-Hydrostat ? Kennziffer 308 Jungheinrich, Hamburg, Tel.
040/6948-0, Fax 6948-1777, www.jungheinrich.de Elektromodell EFG 425: Mit Drehstrom 13 Prozent weniger Energieverbrauch.