handling Februar 2012 44 www.handling.de Special DIE ZUKUNFT DER KOMMISSIONIERUNG Wir bieten umfassende Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung zuverlässiger und ergonomischer Kommissioniersysteme.
Entdecken Sie unsere Möglichkeiten auf der LogiMAT 2012 in Stuttgart – Halle 1, Stand 711 oder unter www.vanderlande.com AUTOMATISIERTEMATERIALFLUSS-SYSTEME WIRTSCHAFTLICH,FORTSCHRITTLICHUNDINJEDERGRÖSSE Besuchen Sie uns inHalle1,Stand711 ? Kennziffer 1 Autarker Transport Als Highlight gilt bei SSI Schäfer der Auto- cruiser, ein autarkes System für innerbetrieb- liche Transporte.
Auf mittellangen Strecken schließt er die Lücke zwischen Staplertrans- porten und herkömmlichen Fördertechnik- anlagen.
Bei einem optimalen Leistungs- vermögen bis zu 600 Transporteinheiten pro Stunde zielt das skalierbare System auf Anwendungen mit kleineren und mittleren Durchsätzen ab.
bw Halle 1 Stand 321 Transportlösung ? Kennziffer 120 SSI Schäfer, Neunkirchen, Tel.
02735/70-1, Fax 70-396, www.ssi-schaefer.de Nahe an der Praxis „Mit unserer anschaulichen Kommissionier- und Versandstrecke inklusive ihren unter- schiedlichen Komponenten der Leicht- und Schwerlastfördertechnik bieten wir den Messebesuchern wieder einen praxisnahen Anlaufpunkt“, erklärt Stefan Brenner, Ge- Automatisierung ? Kennziffer 121 AMI Förder- und Lagertechnik, Alpenrod, Tel.
02662/9565-0, Fax 939775, www.ami-foerdertechnik.de Sitz dreht Wichtige Themenbereiche der Linde-Ver- tragspartner Schöler Fördertechnik und Hofmann Fördertechnik sind die Wirt- schaftlichkeit der Geräte, ihre Sicherheit, maßgeschneiderte Lösungen, Service- konzepte sowie alternative Antriebe.
Für mehr Sicherheit werden eine ganze Reihe neuer Funktionen vorgestellt, etwa eine innovative Rückwarneinrichtung oder der 90-Grad-Drehsitz, der ab der Messe auch für die neue Elektrostaplerbaureihe Linde E20 bis E50 angeboten wird.
Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der großen Vielfalt Staplerlösungen ? Kennziffer 125 Linde Material Handling, Aschaffenburg, Tel.
06021/99-0, Fax 99-1570, www.linde-mh.de schäftsführer bei AMI.
„Hier visualisieren wir, wie Produkte auf der Förderstrecke mit Verdecklungsautomat und Kuka-Ro- boterapplikation effi zient kommissioniert und für den Versand vorbereitet werden.
Insbesondere die Automatisierungs- und Roboterlösungen, die wir 2011 in den Mit- telpunkt unseres Messeauftritts gestellt hat- ten, verzeichnen seither eine noch höhere Nachfrage.“ Diese Entwicklung untermau- ert den anhaltend wachsenden Bedarf der Fertigungsindustrie nach Lösungen, die als Entlastung für manuelle Arbeitsschritte die- nen und diese sinnvoll unterstützen.
„Diese Trendkurve wird sich weiter nach oben fort- setzen“, sagt Stefan Brenner.
bw Halle 1, Stand 201 an Produkten, die Linde Material Handling (MH) für seine Kunden im Portfolio hat.
Dieses Vollsortiment sorgt dafür, dass die zunehmende Nachfrage nach individuellen Lösungen oft ohne weitere Anpassungen abgedeckt werden kann.
bw Halle 7, Stand 231 Platz sparen Das neu entwickelte Modul zur Gebin- devorberechnung von ISA berechnet im Voraus das optimale Schichtmuster von Waren im Versandgebinde und kombiniert die Pack- mit der Kommissionierreihenfol- ge.
Die optimale Nutzung von Fläche und Volumen bei Gebinden wie Paletten oder Kartons reduziert somit den Bedarf an Stellplätzen.
bw Halle 7, Stand 421 Gebindeberechnung ? Kennziffer 265 ISA, A-Graz, Tel.
0043/316/81 1651-0, Fax 81 1651-22, www.isalogistics.com