Mehrwegputztücher

Mewa baut neuen Umschlagplatz in Rom

In San Cesareo, 30 km östlich von Rom, haben die Bauarbeiten für ein neues Mewa Gebäude begonnen. Der neue Umschlagplatz für Mehrwegputztücher soll im Frühjahr 2017 bezogen werden. Durch die Standortvergrößerung sollen langfristig auch neue Arbeitsplätze am Standort geschaffen werden.

In San Cesareo ist der symbolische erste Spatenstich für den Mewa Neubau getan.

Der erste Schritt ist getan: Mit einem symbolischen Spatenstich wurden heute offiziell die Bauarbeiten an dem neuen Firmengebäude aufgenommen. Hier entstehen auf 9.600 m² eine Lager- und Logistikhalle sowie Verwaltungsbüros für den Textildienstleister MEWA. An der Zeremonie nahm auch Pietro Panzironi, Bürgermeister von San Cesareo, sowie Vertreter von MEWA, dem ausführenden Architekturbüro und der Baufirma teil.

Der neue Bau in San Cesareo wird im Mewa-typischen Design gestaltet

„Der neue Umschlagplatz ist für uns von großer strategischer Bedeutung“, betont Velko Winters, kaufmännischer Geschäftsführer von MEWA Italia in Turbigo. „Mit dem Neubau können wir unsere Logistik- und Verwaltungsstrukturen und damit unseren Service noch weiter optimieren.“ Die bisherigen Mieträume am Standort San Cesareo sind für die inzwischen mehr als 20 Mitarbeiter auf Dauer zu eng geworden. „Die neuen Räumlichkeiten ermöglichen es uns, unserem wachsenden Auftragsvolumen gerecht zu werden“, freut sich Standortleiter David Müller. „Damit können wir es mit neuen und ambitionierten Herausforderungen für die Zukunft aufnehmen.“

„Das Gebäude wird voraussichtlich im Frühjahr 2017 fertiggestellt und beherbergt auf 2.200 m2 eine moderne Umschlagshalle für unsere Mehrwegputztücher sowie Büros, Pausen- und Umkleideräume für die Mitarbeiter“, erklärt der technische Geschäftsführer Thomas Hell. Langfristig sollen hier 37 Angestellte tätig sein. Der Auftrag wird vom Architekturbüro Walter Pichler & Partner und der Stahlbau Pichler GmbH aus Bozen durchgeführt.

Anzeige

MEWA ist mit dem Standort Turbigo bereits seit 1987 in Italien ansässig. Gegründet wurde das Unternehmen 1908 in Deutschland. Heute verfügt es über 44 Standorte in ganz Europa mit 4.900 Beschäftigten und einem Umsatz im Jahre 2015 von 612 Millionen Euro. MEWA bietet Kunden

aus den verschiedensten Branchen in Industrie, Handel, Handwerk und Gastronomie Mehrwegputztücher, Arbeits- und Schutzkleidung, Fuß- und Ölauffangmatten sowie Teilereiniger im Full-Service. Ergänzt wird das Geschäft Arbeitsschutzartikel, die unter der Marke „World Wide Work by MEWA“ Arbeitsschutzartikel per Katalog vertrieben werden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mehrwegkreislauf

Mietsystem für Putztücher

Das Mewa-Putztuchsystem ist sowohl umweltschonend als auch bequem für die Kunden: Sie mieten die saugstarken Tücher, die der Anbieter zum vereinbarten Zeitpunkt abholt, wäscht und frisch gewaschen wieder anliefert. Die aufwendige Entsorgung, die...

mehr...

Coworking

Mitarbeiterzufriedenheit wichtiger denn je

Fachkräftemangel ist für viele deutsche Unternehmen ein allgegenwärtiges Thema, auch in der Industrie. Laut einer Befragung gaben 53 Prozent der Industrie-Unternehmen an, offene Stellen nicht mit den passenden Arbeitskräften besetzen zu können.

mehr...