zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Antriebstechnik

Neues Konzept ohne Klebstoffe

Durch den Einsatz moderner Fertigungsverfahren, zum Teil eigens entwickelt, beschränkt sich der modulare Aufbau der BX4-Antriebe auf nur wenige Komponenten und kommt gänzlich ohne Klebstoffverbindungen aus. Das Vierpolkonzept der Servomotor-Serie BX4 sorgt trotz der kompakten Abmessungen für ein hohes Dauerdrehmoment von bis zu 12 mNm, bei flacher Steigung der n/M-Kennlinie. Bemerkenswert sind dabei die ruhigen Laufeigenschaften und der besonders niedrige Geräuschpegel. Durch ihre elektronische Kommutierung zeichnet sich die bürstenlose Servomotor-Serie im Vergleich zu mechanisch kommutierten Antrieben durch eine vielfach höhere Lebensdauer aus. In der Grundversion erfolgt die Kommutierung über eine externe Steuerung.

Das flexible Motorkonzept der BX4-Serie bietet aber auch Versionen mit integriertem Drehzahlregler oder integriertem Encoder an. Die Encodervariante mit vier werkseitig einstellbaren Auflösungen von 32, 64, 128 bis 256 Impulsen ist optional auch als Version mit Linedriver und Differentialausgängen verfügbar. Die neuen Planetengetriebe der Serie 22F erlauben neben der mechanischen Drehzahlanpassung auch eine entsprechende Erhöhung des Drehmoments auf kurzzeitig bis zu 1500 mNm. st

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Pumpenantrieb

Energiekosten senken

KSB präsentiert auf der Hannover Messe 2014 erstmals die neueste Ausführung ihrer motormontierten Antriebseinheit Pump Drive zur Drehzahlregelung von Kreiselpumpen. Das System bietet die Möglichkeit, durch die Anpassung der Förderleistung an den...

mehr...

Servokontroller

Maxi Leistung

Vor einem Jahr lancierte Maxon Motor die Servokontroller-Baureihe. Als drittes Mitglied gesellt sich nun der Escon 36/3 EC dieser Serie hinzu. Es besitzt sehr gute Reglereigenschaften und einen schnellen digitalen Stromregler mit großer...

mehr...

Antriebstechnik

Manche Mühlen mahlen langsam

und daher hat sich Hitachi etwas einfallen lassen: Mit einem Startmoment von 200 Prozent, einem hohen Losbrechmoment sowie hohen und konstanten Drehmomenten liefert ihre neue Frequenzumrichter-Baureihe genügend Leistung, um beispielsweise...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Antriebstechnik

Mit eingebautem Drehzahlregler

Schon seit vielen Jahren entwickelt und vertreibt Maxon Motor neben zylindrischen Antrieben auch bürstenlose Flachmotoren. Es handelt sich dabei um so genannte Außenläufer, bei welchen die drehende Rotorglocke den feststehenden Stator umschließt.

mehr...
Anzeige

Antriebstechnik

Wahlweise EC- oder DC-Regler

Kleinmotoren kann man grob in zwei Arten aufteilen, elektronisch kommutierte, so genannte EC-Motoren und herkömmliche bürstenkommutierte DC-Motoren. Beide stellen unterschiedliche Ansprüche an eine Drehzahlregelung.

mehr...

Antriebstechnik

Zykluszeiten von Maschinen verringern

Die kompakten Dreifach-Antriebsregler der SMS-Reihe verfügen über eine innovative Funktion zur Ansteuerung von Schrittmotoren im energieoptimalen Servo-Mode. Damit werden Schrittmotoren zu hochdynamischen, effizienten Torque-Motoren – sie...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Antriebstechnik

Die volldigitalen Servoregler

der Baureihe DIS-2 sind ab sofort auch mit einem optionalen EtherCAT-Interface erhältlich und eröffnet damit Übertragungsraten bis 100 Mbit/s und schnelle Zykluszeiten. Wichtig für den Anwender ist, dass alle bekannten CANopen-Objekte auch unter...

mehr...

Antriebstechnik

Preiswerte Gesamtlösung

Der Drehzahlregler DEC 70/10 von Maxon Motor wurde speziell fürs obere Leistungssegment entwickelt. Er ermöglicht die Regelung von elektronisch kommutierten Gleichstrommotoren bis 700 Watt. Die 4-Quadranten-Regelung erfolgt ohne zusätzlichen...

mehr...